Digitales Dorf: Wohnen und Bildung

Digitales Dorf Senioren

Digitalisierung – eine besondere Herausforderung für Senioren

Mithilfe der Digitalisierung entstehen viele neue Möglichkeiten, um dem ländlichen Raum wieder zu mehr Attraktivität zu verhelfen. Die Fraunhofer SCS beschäftigt sich derzeit mit neuen Konzepten für die Versorgung im ländlichen Raum, die zum größten Teil auf innovative Technlogien setzen, um digitale Angebote zu schaffen und somit eine Wertsteigerung der regionen zu erzielen.

Für die älteren Generationen stellen diese meist digitalen Angebote eine Herausforderung dar, denn sie sind nicht geübt im Umgang mit dem Computer oder dem Internet. Daher sind geeignete Weiterbildungsmaßnahmen hier besonders wichtig, damit die digitalen Angebote auch von allen genutzt werden können. Ziel ist es auch, den älteren Menschen die Angst vor digitalen Angeboten zu nehmen, damit zum Beispiel eine digitale Wohnberatung, wie sie in diesem Projekt erarbeitet wird, auch angenommen wird.   

Digitales Dorf: Wohnen und Bildung

Seit Januar 2018 fördert das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales das Projekt »Digitale Wohnberatung und Bildungsangebote für Ältere zur Digitalisierung«. Als Teilprojekt des Digitalen Dorfs Steinwald-Allianz verfolgt das Vorhaben das Ziel, die Wohnsituation und die soziale Teilhabe älterer Menschen mithilfe der Digitalisierung zu verbessern. Dazu werden eine digitale Wohnberatung, die den älteren Menschen ein auf ihre Bedürfnisse angepasstes Dienstleistungsangebot ermöglicht, sowie Bildungsangebote rund um das Thema Digitalisierung entwickelt und erprobt.

Das Projekt erfolgt in Kooperation zwischen der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS, des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software-Engineering IESE und der kommunalen Wohnberatungsstelle des Landkreis Tirschenreuth.