Die TOP 100 der Logistik

Fraunhofer SCS in Zahlen

Seit Jahren sammeln wir unterschiedlichste Zahlen, Daten und Fakten rund um die Supply Chain und ihre Service-Prozesse und verarbeiten sie in unseren Datenbanken. Kundenfragen können damit schnell und vor allem fundiert gelöst werden. Ein paar dieser Kennzahlen stellen wir ab sofort auf unserer Homepage vor: Werfen Sie doch einfach regelmäßig einen Blick auf unsere aktuellen Zahlen zu unterschiedlichen Themen. Es lohnt sich.

Aktuelle Zahlen zum Thema »TOP 100 der Logistik«

Zum Auftakt des 33. Deutschen Logistik Kongresses in Berlin veröffentlicht Fraunhofer SCS die aktuelle Ausgabe der »TOP 100 der Logistik 2016/2017«; dieses Jahr wieder in deutscher Fassung und damit mit Fokus auf den deutschen Logistikmarkt und seinen neuesten Zahlen, Daten, Fakten und Rankings. Die aktuelle Ausgabe geht ausführlich auf die wichtigsten Industriebranchen wie Automotive, Maschinenbau, Chemie und Lebens-mittel ein. Der derzeitige Stand der Logistik 2016 wird in Anlehnung an Megatrends wie Digitalisierung und E-Commerce dargelegt.

… beträgt das Kosten- und Umsatzvolumen der Logistikwirtschaft in 2016.

Damit ist die Logistikwirtschaft in Deutschland um rund 2,5 Prozent im Jahr 2015 moderat gewachsen.

 

 

… Beschäftigte sind der deutschen Logistikwirtschaft als Erwerbstätige zuzuordnen.

Für das Jahr 2016 kann davon ausgegangen werden, dass sich diese Zahl auf mehr als 3 Mio. Erwerbstätige erhöht. Vor allem im Bereich der Lager- und Umschlagsberufe sind Zuwächse in der Beschäftigung zu verbuchen.

… der befragten TOP 100-Dienstleister sehen im Zuge der Digitalisierung Investitionen in den nächsten zwei Jahren als notwendig an.  

Die Erhebungen der Studie zeigen, dass die Digitalisierung für die Logistik in Deutschland eine sehr hohe Relevanz hat. Vor allem die die Logistikdienstleister haben das Thema bereits als wichtigsten Aspekt erkannt.

 

… der befragten Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie halten die Logistik nicht für eine innovationsstarke Branche.

Insgesamt sind die Einschätzungen zur Innovationsstärke der Logistik aber sehr unterschiedlich ausgefallen. Neben der Lebensmittelindustrie fällt es auch der Automotive-Branche schwer die Aussage, dass Logistikdienstleister innovativ seien, zu unterschreiben. Hier finden sich Anknüpfungspunkte für Prozessverbesserungen.