Newsletter Fraunhofer SCS ─ Ausgabe Juni 2015

Hinweis: Mit dem Starten des Videos werden Daten an youtube übertragen.

Rückblick mit Ausblick

© Foto Fraunhofer IIS

Am Stand von Bayern Innovativ stand unser Jubiläum im Mittelpunkt.

© Foto Fraunhofer IIS

Am IKE-Demonstrator konnten die Besucher mit ferngesteuerten Staplern selbst Transportaufträge erledigen.

Fraunhofer SCS auf der transport logistic 2015 mit vielen – auch jetzt noch – interessanten Neuigkeiten


Die transport logistic zählt zweifelsohne zu den wichtigsten Logistikmessen Europas und ist damit seit jeher für uns ein Muss. Dieses Jahr waren wir in München sogar gleich zweimal vertreten: Auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in der Telematik-Halle, und auf dem Gem einschaftsstand von Bayern Innovativ in der Halle der Dienstleister. Und
trotz Bahnstreik können wir sagen: Es war ein voller Erfolg! Nicht nur die Besucher- und Ausstellerzahlen insgesamt stiegen im Vergleich zu 2013, auch unsere Stände waren sehr gut besucht, unsere Themen gefragt und die gemachten Kontakte wertvoll. Hier haben wir nun die wesentlichen Ergebnisse für Sie zusammengefasst, die auch seit Messeende nichts an Aktualität eingebüßt haben:

»Das optimale Lager« auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand


Inhaltlich drehte sich dieses Mal für uns auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand alles um das Thema Lager: Gleichzeitig zur Messe veröffentlichten wir deshalb auch das bereits im letzten Sondernewsletter angekündigte neue SCS Spezial zum Thema »Lage, Lage, Lage(r)«, das in vier Ebenen der Frage nach dem optimalen Lager und der optimalen Lagerstruktur nachgeht: Der Netzwerkebene, der Standortebene, der Schnittstellenebene und der Prozessebene. Ein Ansatz, der, wie wir auf der Messe erleben konnten, auf breites Interesse stieß und viel Diskussionsstoff lieferte. Falls Sie also das 40-seitige Magazin noch nicht kennen sollten: Hier finden Sie die Online-Ausgabe.

Ein Publikumsliebling: Der IKE-Demonstrator

Fraunhofer SCS hat ein System zur Intelligenten Kennzahlenermittlung entwickelt, das basierend auf einem mobilen Ortungssystem jegliche Art von Flurförderzeugen im Indoor-Bereich lokalisieren kann. Die Ortung erfolgt dabei durch die am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS entwickelte awiloc®-Technologie autark über WLAN. Um das Prinzip zu verdeutlichen, wurde auf unserem Messestand ein Demonstrator aufgebaut, auf dem mit Hilfe ferngesteuerter Stapler die Besucher selbst einige Transportaufträge erledigen konnten.

20 Jahre Fraunhofer SCS bei Bayern Innovativ

2015 wird Fraunhofer SCS 20 Jahre alt! Dies nahmen wir zum Anlass, um auf dem Stand von Bayern Innovativ unter anderem unsere Jubiläums-Highlights für dieses Jahr wie aktuelle Studien, anstehende Events, Veröffentlichungen und Projekte rund um die Themenfelder Logistik, Technologien und Services zu präsentieren. Einiges, wie die große Geburtstagswoche des JOSEPHS® »Ein Jahr JOSEPHS®«, vom 27. bis 30. Mai 2015 in Nürnberg liegt bereits hinter uns, anderes steht noch an, so z. B.:

Unsere Studien zur Messe

Außerdem veröffentlichten wir zur Messe drei Studien: Zum einen »Less-than-truckload networks – The European market for network based cross border goods flows«, eine englischsprachige Publikation, die u. a. auf Länderebene Tonnagepotenziale auf den wichtigsten Routen ermittelt, aufzeigt, welche Güter fließen und wie hoch Rückladewahrscheinlichkeiten einzuschätzen sind. Über diese Veröffentlichung wurde bereits von der eigens organisierten Pressekonferenz gemeinsam mit den beteiligten Partnerunternehmen ALTANA AG, DACHSER SE & Co KG und KPMG AG mehrfach getwittert.

Ebenfalls zur Messe erschienen ist die Studie »Logistikbeschäftigung in Deutschland – Vermessung, Bedeutung und Struktur«, die nachfolgend in diesem Newsletter vorgestellt wird, und die Gemeinschaftsstudie der Fraunhofer SCS und der LogiVest GmbH »Die erfolgreichsten Logistikgewerbegebiete Deutschlands«. Beide sind ab sofort käuflich zu erwerben – im Fall der Logistikbeschäftigungsstudie beim Fraunhofer Verlag und im Fall der Gewerbegebietsstudie direkt bei LogiVest. Damit bleiben die Ergebnisse der Messe auch nach ihrem Ende noch lange für uns und hoffentlich ebenfalls für Sie interessant!

Weitere Themen

Neue Studie: »Logistikbeschäftigung in Deutschland«

Die Logistik kann hinsichtlich der Beschäftigung als »weißer Fleck« bezeichnet werden, denn bisher wurden die logistischen Tätigkeiten in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen bei Betrachtungen außen vor gelassen. Wir haben nun eine Methode entwickelt, die es ermöglicht, branchenübergreifend alle Beschäftigten in der Logistik zu erfassen und zu betrachten.

Einladung zum »Arbeitskreis Netz«

Vor welchen Herausforderungen und Problemen stehen die Unternehmen aus Industrie und Logistik bei Transportausschreibungen und welche Herangehensweisen gibt es? Diese Frage wird bei unserem diesjährigen AK Netz »Von der Planung bis zur Vergabe – Herausforderung Transportausschreibung in der Logistik« im Erfahrungsaustausch mit Praxispartnern ganzheitlich betrachtet und beantwortet. Mehr zur Veranstaltung erfahren Sie hier.

»Zukunft im Handel« – Die neue Themenwelt zum 1. JOSEPHS®-Geburtstag

Der Wandel im Handel ist allgegenwärtig, zahlreiche Innovationen begegnen uns beim alltäglichen Einkauf. Einige davon werden in der neuen Themenwelt, die seit Anfang Mai im JOSEPHS® zu besuchen ist, vorgestellt. Lesen Sie mehr dazu und entscheiden Sie selbst welche davon nützlich sind oder wie man sie noch verbessern kann.

Kundenorientierte systematische Dienstleistungsentwicklung am Beispiel Elektromobilität

Das Elektroauto als umweltfreundliche Alternative zu der von den deutschen heiß geliebten »Benzinschleuder«? Wie das Ziel der Bundesregierung – bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf deutsche Straßen zu bringen – umgesetzt werden kann und welche Rolle die Akzeptanz der Kunden dabei spielt, wird in dem Forschungsprojekt CODIFeY behandelt. Lesen Sie hier die Ergebnisse der Fraunhofer SCS.

Unser Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie sind immer auf dem laufenden über alle aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse, Projekte, Veranstaltungen und Veröffentlichungen unserer Arbeitsgruppe.