Newsletter Fraunhofer SCS - Ausgabe September 2013

»Logistikimmobilien – Markt und Standorte 2013«

Fraunhofer SCS stellt die aktuelle Logistikimmobilienstudie zur EXPO REAL auf einer Pressekonferenz und dem LogRealCampus vor

Das Standardwerk der Logistikimmobilienbranche geht in die dritte Runde: Zur Messe EXPO REAL präsentiert die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services gemeinsam mit ihren Partnern am 7. Oktober um 14.30 Uhr die aktualisierte und erweiterte Fassung der etablierten Studie über diese wichtige Assetklasse: Neben Deutschland, Österreich und Schweiz wurden in »Logistikimmobilien – Markt und Standorte 2013« Belgien und die Niederlande in die Untersuchung mit einbezogen und zusätzlich die Markttreiber Handel und Flächenknappheit ausführlich analysiert.

Logistikimmobilien haben sich in den letzten zehn Jahren von einem Nischenprodukt zu einer etablierten Assetklasse der Immobilienwirtschaft entwickelt. Seit sechs Jahren analysiert Fraunhofer SCS deshalb die Branche und liefert mit der aktuellen Studie wieder objektive Fakten über die Entwicklung des Logistikimmobilienmarktes und der wichtigsten Logistikregionen Europas.

Die neue Auflage erweitert die gewohnte Analyse der Top-Logistikregionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz um die bedeutenden Logistikmärkte Belgien und die Niederlande. In Deutschland werden mit dem neuen Potenzialindex diejenigen Regionen aufgezeigt, die aufgrund ihrer Angebots- und Nachfrageentwicklung auch zukünftig von einer hohen Neubaudynamik geprägt sein werden.

Die Themen Flächen- und Arbeitskräfteverfügbarkeit und Brownfield-Development werden in der Studie ebenso betrachtet, wie die zukünftige Entwicklung der logistikaffinen Wirtschaftsbereiche in den jeweiligen Regionen. Da er sich zu einem der stärksten Nachfrager nach Logistikflächen in den letzten Jahren entwickelt hat, unterzieht die Studie auch den Handel einer genaueren Analyse. Dabei vergleicht sie Unterschiede der Standortentscheidungen von stationärem und Online-Handel und stellt alternative Logistikstrategien gegenüber. Daneben werden die TOP-Logistikregionen Europas wieder in übersichtlichen Profilen ausgewiesen, die jeweiligen Stärken und Schwächen aufgezeigt und die gegenwärtigen Entwicklungen in den lokalen Teilmärkten genau analysiert.

So dient die Studie allen Marktakteuren zur fundierten Investitionsentscheidung bzw. Standort- und Immobilienbewertung – vom Nutzer über den Projektentwickler, Makler, Berater, Investor bis zum kommunalen Flächenanbieter.

Während der Pressekonferenz werden die beteiligten Partnerunternehmen mit Dr. Malte-Maria Münchow (Deka Immobilien), Hans-Jörg Simon (Deutsche Lagerhaus), Uwe Brackmann (Goldbeck), Rainer Koepke (Jones Lang LaSalle), Frank Böschemeier (Kraftverkehr Nagel) und Sascha Petersmann (Prologis) zusammen mit den Autoren Alexander Nehm und Uwe Veres-Homm von Fraunhofer SCS die wesentlichen Ergebnisse diskutieren und für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Studie kann ab Mitte Oktober 2013 beim Fraunhofer Verlag für 235 Euro unter der ISBN 978-3-8396-0613-1 bezogen werden.

»Logistikimmobilien – Markt und Standorte 2013«

Newsletter abonnieren

Wenn Sie den SCS-Newsletter und das SCS Spezial künftig automatisch per E-Mail bekommen möchten, bitten wir Sie, sich hier zu registrieren.