Newsletter Fraunhofer SCS - Ausgabe September 2013

»TOP 100 in European Transport and Logistics Services«

Präsentation der Studie auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin

Am 23. Oktober veröffentlicht Fraunhofer SCS auf dem 30. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin die aktuelle Ausgabe der »TOP 100«; dieses Jahr in englischer Fassung. Die »TOP 100 in European Transport and Logistics Services« beschreibt den europäischen Logistik-Gesamtmarkt mit allen wichtigen Kennzahlen bezüglich seiner Strukturen und Marktgrößen.

Während in der deutschsprachigen Studienfassung auch die deutschen Marktplayer im Mittelpunkt stehen, geht es dieses Jahr vor allem um die international wichtigen Wettbewerber im Logistikmarkt, wie die französischen Akteure NORBERT DENTRESSANGLE, GEFCO und CMA-CGM, die dänische MAERSK, oder die italienischen Logistiker FERCAM und GRUPO ARCESE. Außerdem gibt die diesjährige TOP 100 in eigenen Rankings zu den EU-Ländern Auskunft darüber, in welchen Ländern sich die großen global aufgestellten Akteure der Branche bereits in den Top 15 etablieren konnten oder wo primär noch landeseigene Logistikdienstleister die Logistikwirtschaft dominieren.

In der Studie finden sich ausführliche Unternehmensprofile zu den rund 200 größten Playern der europäischen Logistikwirtschaft, eine detaillierte Beschreibung der wichtigsten Teilmärkte und eine komplett überarbeitete Analyse der Logistikmärkte aller EU-Länder sowie Norwegens und der Schweiz. Da seit 1. Juli 2013 Kroatien als 28. Land Bestandteil der Europäischen Union ist, wird es erstmals mit einem eigenen Profil ausgewiesen. Informationen über den jeweiligen Ländermarkt geben nicht nur die Rankings der jeweils größten Logistikdienstleister, sondern auch die ausgewiesenen und erläuterten Kennzahlen zu Marktgrößen, Modal Split, Volkswirtschaft, Infrastrukturausgaben und -beschaffenheit.

Ausführliche Angaben zur Entwicklung des europäischen Logistikmarktes finden sich dann in der aktuellen Ausgabe; einige Tendenzen sind jedoch schon jetzt herauszulesen: So kann Osteuropa bezüglich der Logistikstrukturen und –nachfrage nach wie vor als Markt mit hohem Potenzial gehandelt werden. Insgesamt war das Jahr 2012 jedoch von Extremen geprägt: während der deutsche Markt noch immer ein moderates Wachstum erzielen konnte, brachen in anderen Ländern die gehandelten Mengen deutlich ein – wachsen und schrumpfen liegen damit in Europa auch aus logistischer Sicht eng beieinander.

Die »TOP 100 in European Transport and Logistics Services« wird erstmals auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin präsentiert und kann ab Ende Oktober bei der DVV Media- Group bezogen werden.

Newsletter abonnieren

Wenn Sie den SCS-Newsletter und das SCS Spezial künftig automatisch per E-Mail bekommen möchten, bitten wir Sie, sich hier zu registrieren.