Newsletter Fraunhofer SCS ─ Ausgabe Oktober 2014

Zahlen des Monats

Einer unserer Ansprüche ist es, Märkte und Prozesse so transparent wie möglich darzustellen. Deshalb sammeln wir seit Jahren unterschiedlichste Zahlen, Daten und Fakten und verarbeiten sie in unseren Datenbanken. Ein paar davon sind nun ab Oktober monatlich zu bestimmten Kernthemen auf unserer Homepage einzusehen: Werfen Sie doch einfach mal einen Blick auf unsere aktuellen

»Zahlen des Monats«

Dieses Mal stand natürlich die neueste Ausgabe der »TOP 100 der Logistik« Pate für die Inhalte. Wer also Interesse an noch mehr Zahlen z. B. zu Logistik hat, dem sei regelmäßig ein kurzer Blick empfohlen.

  • ... beträgt der Gesamtumsatz der Logistikbranche in Deutschland in 2013.

    Damit wächst die Logistikbranche doppelt so stark, wie das BIP im gleichen Zeitraum. Rund 50 % davon, also ca. 115 Mrd. €, beträgt das Volumen der outsourced Logistik. Das ist auch die aktuelle Marktgröße, um die die Logistikdienstleister auf den 13 Logistikmarktsegmenten konkurrieren.
  • ... sind der deutschen Logistikwirtschaft als Erwerbstätige zuzurechnen.

    Diese verteilen sich auf rund 40 Jobs in verschiedenen Fachrichtungen. Darunter fallen Berufskraftfahrer, Kranführer, Lagerwirtschaftler, Speditionskaufleute, KEP-Zusteller und viele andere. Werden Tätigkeiten wie die der Unternehmer, Wirtschaftsprüfer, Rechnungskaufleute oder Funktionen in den Führungsetagen dazugezählt, so erweitert sich die Zahl der Berufe und damit der Jobmöglichkeiten in der Branche noch deutlich.
  • ... der Logistikbeschäftigten arbeiten bei Logistikdienstleistern.

    Das heißt im Umkehrschluss, dass der größere Teil der Logistikbeschäftigung nach wie vor in Industrie und Handel zu finden ist. Nicht nur bei DB Schenker, der Deutschen Post DHL, Kühne + Nagel oder Seifert Logistics sind Logistikaufgaben auszuführen, sondern auch bei REWE, EDEKA, Bosch, Siemens, KUKA und vielen anderen Unternehmen.
  • ... beträgt das Logistikvolumen der Automotive-Wirtschaft in Deutschland

    Als eine der größten Industrien in Deutschland sorgt die Automotive-Branche für einen Logistikaufwand in entsprechender Größenordnung. VW, Porsche, Audi, Daimler und BMW werden nicht nur in Deutschland, sondern weltweit gebaut - und auch weltweit gerne gefahren.

Weitere Themen

Wieder da: Die Top 100 der Logistik erscheint zum 31. Deutschen Logistikkongress

Zum 31. Deutschen Logistikkongress in Berlin veröffentlicht Fraunhofer SCS die aktuelle Ausgabe der »TOP 100 der Logistik«; dieses Jahr in deutscher Fassung und damit mit Fokus auf den deutschen Logistikmarkt: Erste Erkenntnisse und genauere Informationen aus dem zurzeit umfassendsten Nachschlagewerk über den Logistikmarkt finden Sie hier.

Fraunhofer SCS auf der EXPO REAL: Standortberatung für Logistikregionen

Kommen Sie vom 6. bis 8. Oktober 2014 zur EXPO REAL und informieren Sie sich auf unserem Stand auf dem »LogRealCampus«, wie Logistikregionen ihr eigenes Profil schärfen, die richtigen Ansiedlungsinteressenten finden und diese erfolgreich ansprechen können.

Lean Logistics: Lean Management-Schulungen für Logistiker

Fraunhofer SCS hat gemeinsam mit der Unternehmensberatung trilogIQa  ein praxisorientiertes dreistufiges Lean-Schulungsprogramm für die Logistikbranche entwickelt – von Lean Basic über den Lean Manager bis zum Lean Expert.

Neue Initiative: Industrial Services Excellence Circle

Werden Sie Teil unserer neuen Service-Initiative für den Maschinen- und Anlagenbau und erfahren Sie durch Interviews, Workshops und Netzwerktreffen wie Sie Ihr Unternehmen service-orientiert weiterentwickeln und neue Services profitabel umsetzen können.

Neue Themenwelt im JOSEPHS: Rund um die Box

Seit August dreht sich in der zweiten Themenwelt des »JOSEPHS – Die Service-Manufaktur« alles rund um das Thema »Box«. Vom 3D-Drucker über »Talking Products« bis hin zur »mobilen Kommunikation von morgen«. Kommen Sie vorbei und testen Sie mit.

Vortragsreihe DIM – Alterssensible Führung

Termin für Sie: Kommen Sie zu einer neuen Veranstaltung aus unserer Reihe »Dienstleistungsinnovationen im Mittelstand«; dieses Mal zum Thema »Alterssensible Führung – Ältere Mitarbeiter im Mittelstand«, das die Folgen des demografischen Wandels für den Mittelstand der Region in den Fokus stellt. Gerade Anbieter von Dienstleistungen sind auf das Know-How, die Erfahrung und das Engagement ihrer Mitarbeiter angewiesen.

Neue Studie: Open Innovation mit Senioren

Besonders ältere Kunden bieten mit ihrer großen Menge an Erfahrungen und Wissen eine geeignete Zielgruppe zur kundeneinbindenden Produktentwicklung. In unserer neuen Studie erfahren Sie, wie Sie sogenannte »Online-Innovation-Communities« für ältere Teilnehmer attraktiv gestaltet, um so die Potentiale des Web 2.0 in diesem Bereich optimal nutzen zu können.

Neue Studie: Service Engineering in der Logistik

Besonders ältere Kunden bieten mit ihrer großen Menge an Erfahrungen und Wissen eine geeignete Zielgruppe zur kundeneinbindenden Produktentwicklung. In unserer neuen Studie erfahren Sie, wie Sie sogenannte »Online-Innovation-Communities« für ältere Teilnehmer attraktiv gestaltet, um so die Potentiale des Web 2.0 in diesem Bereich optimal nutzen zu können.

Unser Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie sind immer auf dem Laufenden über alle aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse, Projekte, Veranstaltungen und Veröffentlichungen unserer Arbeitsgruppe.