Fraunhofer SCS stellt vier neue Studien vor

Newsletter Fraunhofer SCS ─ Ausgabe Oktober 2015

Vom Logistikmarkt über Logistikimmobilien und Tourenplanungssoftware bis zu RFID-Middleware

 

Pünktlich zum Kongress RFID tomorrow, zur EXPO REAL und zum 32. Deutschen Logistik-Kongress im September und Oktober präsentiert Fraunhofer SCS die Neuauflagen der Studien »TOP 100 in European Transport and Logistics Services«, »Logistikimmobilien – Markt und Standorte 2015« und »Software zur Tourenplanung – Marktstudie 2015« sowie die Neuerscheinung »RFID-Middleware – Metastudie und Marktübersicht«.

Die »TOP 100 in European Transport and Logistics Services«

In englischer Fassung präsentiert Fraunhofer SCS in diesem Jahr die 16. Auflage des Studien-Klassikers »TOP 100 in European Transport and Logistics Services« am 28. Oktober auf dem 32. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin. In gewohnter Manier beschreibt die Studie die aktuellen Kennzahlen des europäischen Logistik-Gesamtmarktes nebst seiner Strukturen sowie Marktgrößen. Anschauliche Grafiken und Auswertungen zeigen die neuesten Trends und Entwicklungen der wichtigsten Teilmärkte sowie die Analyse der Logistik-Märkte aller EU-Länder inklusive Norwegen und der Schweiz – in diesem Jahr erstmalig mit den Branchenprofilen Automotive, Maschinenbau, Konsumgüter und Chemie/Pharma.

Für mehr Informationen besuchen Sie uns auf dem 32. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin oder bestellen die Studie ab Ende Oktober direkt unter http://www.dvz.de mit der ISBN Nummer 978-3-87154-548-1.

Ansprechpartner

Martin Schwemmer

Contact Press / Media

Martin Schwemmer

Fraunhofer SCS
Nordostpark 93
90411 Nürnberg

Telefon +49 (0)911 58061-9560

Fax +49 (0)911 58061-9599

Die »Logistikimmobilien – Markt und Standorte 2015«

 

Seit nun mehr acht Jahren analysiert Fraunhofer SCS die Entwicklungen im Bereich der Logistikimmobilien: ein nach wie vor boomender Markt mit vielen Akteuren. Mit der Neuauflage der Studie »Logistikimmobilien – Markt und Standorte 2015« bietet Fraunhofer SCS nun wieder einen neutralen Blick auf aktuelle Entwicklungen, Trends und Potenziale einzelner Logistikregionen und klärt vor allem die Frage, welcher Standort für welche Immobilie am besten geeignet ist. Durch die flächendeckende Analyse der Logistikattraktivität und -intensität aller Stadt- und Landkreise in Deutschland kennzeichnen die Autoren die »echten« Logistikregionen und
bieten somit eine wissenschaftlich fundierte Grundlage für Standort- und Immobilienbewertungen. Im Fokus stehen diesmal branchenspezifische Kennzahlen zur Neubauentwicklung und Standortwahl. Ebenso werden der Bereich E-Commerce und die regionalökonomischen Auswirkungen von Logistikansiedlungen näher betrachtet.

Die Neuerscheinung ist ab Ende Oktober unter der ISBN 978-3-8396-0926-2 im Handel erhältlich.

Ansprechpartner

»RFID-Middleware – Metastudie und Marktübersicht: Grundlagen, Anbieter und Produkte aus dem proprietären und Open Source-Umfeld«

 

Als Basistechnologie für das Internet der Dinge und die Industrie 4.0 ist die RFID-Technologie in der Wirtschaft vielfältig einsetzbar und zielt dabei allgemein auf eine verbesserte Transparenz und Datenqualität in Material- und Informationsflüssen ab. Dabei gilt jedoch, dass die RFID-Technologie von Unternehmen nur dann gewinnbringend eingesetzt werden kann, wenn diese – in der Regel unter Zuhilfenahme einer am Markt verfügbaren RFID-Middleware – zuvor erfolgreich in die bestehende IT-Infrastruktur der Unternehmen integriert wurde. Jedoch erschweren der intransparente Markt, das fehlende Wissen über RFID und RFID-Middleware und auch veraltete Studien die Suche nach einem adäquaten RFID-Anbieter bzw. RFID-Produkt für die Unternehmen.

Grund genug für Fraunhofer SCS mit der Studie »RFID-Middleware – Metastudie und Marktübersicht« einen aktuellen und vollständigen Überblick über den RFID-Middleware-Markt zu bieten und den Unternehmen so das komplette theoretische Rüstzeug an die Hand zu geben, welches für das Verständnis dieses Marktes inklusive all seiner unterschiedlichen Arten von Anbietern und Produkten notwendig ist.

Erstmalig vorgestellt auf dem internationalen Kongress RFID tomorrow 2015 Ende September in Düsseldorf, können interessierte Unternehmen ab Oktober die Studie direkt unter www.verlag.fraunhofer.de mit mit der ISBN 978-3-8396-0915-6 bestellen.

Ansprechpartner

Sebastian Lempert

Contact Press / Media

Sebastian Lempert

Fraunhofer SCS
Nordostpark 93
90411 Nürnberg

Telefon +49 (0)911 58061-9543

Fax +49 (0)911-58061-9598

Die »Software zur Tourenplanung«

 

Bereits im Jahr 2010 zeigte Fraunhofer SCS mit der Erstauflage der Studie »Software zur Tourenplanung«, wie groß der Markt für Tourenplanungssoftware (TPS) ist. Viele Unternehmen verbringen reichlich Zeit damit, sich einen Überblick über den Markt der TPS zu verschaffen, doch scheitern sie oft an der Fülle von Informationen. In der neuen Studie, die Ende Oktober 2015 erscheinen wird, finden Sie deshalb aktuellste Daten, Zahlen und Fakten zu relevanten Softwareanbietern.

Die Studie bietet damit einen objektiven Einblick in den Markt der Tourenplanungs-Software und zeigt nicht nur den aktuellen Stand in der Entwicklung, sondern auch mögliche Grenzen in der Anwendung und Leistungsfähigkeit der Systeme auf.

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Autoren gerne auf dem 32. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin zur Verfügung. Die aktuelle Ausgabe ist ab Ende Oktober unter www.verlag.fraunhofer.de mit der ISBN 978-3-8396-0927-9 erhältlich.

Ansprechpartner

Thorsten Ramsauer

Contact Press / Media

Thorsten Ramsauer

Fraunhofer SCS
Nordostpark 93
90411 Nürnberg

Telefon +49 (0)911 58061-9545

Fax +49 (0)911-58061-9599

Die Zahlen des Monats

Im Oktober mit einigen interessanten Erkenntnissen aus der Metastudie RFID-Middleware. Schauen Sie hier rein!

Weitere Themen

»MehrWert durch Digitalisierung« – 8. Logistik Forum Nürnberg

Unter diesem Titel referieren und diskutieren Experten aus Handel, Industrie und Dienstleistung beim 8. Logistik Forum Nürnberg am 25. und 26. November 2015 zu folgenden Themenschwerpunkten: Der digitalisierte Handel, die digital vernetzte intermodale Transportkette, neue Services und Geschäftsmodelle sowie konkrete technologiegestützte Anwendungen in der Logistik. Dieses Jahr tritt Fraunhofer SCS erstmalig als Kooperationspartner auf und lädt Sie herzlich ein.

Transportausschreibung: Gute Vorbereitung ist das A und O – Das war unser »Arbeitskreis Netz« 2015

Der diesjährigen Arbeitskreis Netz »Von der Planung bis zur Vergabe –  Herausforderung Transportausschreibung in der Logistik« war eine rundum gelungene Veranstaltung. Lesen Sie mehr darüber, vor welchen  Herausforderungen und Problemen die Unternehmen aus Industrie und Logistik bei Transportausschreibungen stehen und welche  Herangehensweisen es gibt.

Wertschöpfungsorientiertes Benchmarking: Logistische Prozesse in Gesundheitswesen und Industrie

Die Veröffentlichung »Wertschöpfungsorientiertes Benchmarking – von der Theorie zur Praxis« als eines der Projektergebnisse aus dem Forschungsverbund BELOUGA »Benchmarking logistischer Unterstützungs- und Dienstleistungsprozesse im Gesundheitswesen und in industriellen Anwendungen« unterstützt Dienstleistungsanbieter bei der wertschöpfungsorientierten Bewertung ihrer Dienstleistungen.

Pick-by-Local-Light – Selbstorganisierte Funknetze in der Kommissionierung

Das Forschungsprojekt befasst sich mit der Entwicklung eines energiesparenden, drahtlosen, sich selbst organisierenden sensornetzbasierten Kommissioniersystems zur Verbesserung der manuellen Kommissioniermethode »Pick-by-Light«. Welche Vorteile das neue System mit sich bringt und wie es eingesetzt werden kann, lesen Sie hier.

Geschäftsmodelle in der digitalen Welt – Neue Fraunhofer-Forschergruppe in Bamberg

Die Digitalisierung beeinflusst unsere Gesellschaft in vielen Bereichen. Für Unternehmen birgt diese Entwicklung Herausforderungen und Chancen zugleich und stellt klassische Geschäftsmodelle vor Veränderungsbedarf. Unsere im September 2014 gegründete Forschergruppe an der Universität Bamberg untersucht die sich daraus ergebenden Fragestellungen aus Sicht der Unternehmen. Wir stellen ihre Arbeit hier vor.

Service Excellence in der »Industrie 4.0« – Warum Kundenwissen den Wettbewerb von Morgen bestimmt

Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS erforscht seit dem Jahr 2014 gemeinsam mit einer Gruppe von Maschinenbauern im »Industrial Services Excellence Circle« (ISEC) die Herausforderungen, denen Unternehmen bei der Entwicklung und dem Angebot neuartiger Geschäftsmodelle begegnen. Der nächste Workshop am 25. November 2015 befasst sich mit dem »Kundenwissen als zentraler Erfolgsfaktor« und wie es effektiv genutzt werden kann. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe und Inhalte.

Das Projekt »Anker« – Faktor Mensch in der Produkt- und Dienstleistungsentwicklung

Bei diesem Forschungsprojekt steht das Wissen über die Bedürfnisse von Kunden und Nutzern im Mittelpunkt. Erfahren Sie mehr darüber, welche Rolle der Faktor Mensch in der Produkt- und Dienstleistungsentwicklung spielt, hier am Beispiel einer sozialen Online-Plattform für pflegende Angehörige.

Neue digitale Dienstleistungen und Mehrwerte für die Kunden der Münchner Stadtbibliothek

Fraunhofer SCS erarbeitet derzeit zusammen mit der Münchener Stadtbibliothek neue Service-Ideen und –Konzepte für deren Kunden, die zukünftig über eine App angeboten werden können. Wir sprachen zum Projektstart mit Frau Marianne Pohl, Leiterin des Sachgebiets eServices in der Münchener Stadtbibliothek über Ideen und Ziele.

Innovationen spielend entwickeln – Die aktuelle Themenwelt im JOSEPHS®

Die aktuelle Themenwelt im JOSEPHS® – nur noch bis Ende Oktober – lockt nicht nur Spielfreunde an. Das Angebot zum Ausprobieren und Mitmachen ist vielfältig: z. B. können High-Tech-Roboter in Aktion gesehen werden, eine CityApp für Nürnberg getestet werden und innovative Ideen für die Generation 50+ ausprobiert werden. Lesen Sie außerdem, welche Themenwelten bis Oktober 2016 geplant sind.

Unser Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie sind immer auf dem laufenden über alle aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse, Projekte, Veranstaltungen und Veröffentlichungen unserer Arbeitsgruppe.