Fraunhofer SCS Newsletter 8/2018 zu Mittelstand 4.0 in Bayern

Mittelstand 4.0 in Bayern – ist Bayern schon digital?

Wie können kleine bis mittlere Unternehmen die Potenziale der Digitalisierung nutzen?

Aus der Förderinitiative »Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse« heraus ist das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg entstanden. Es unterstützt und begleitet vorrangig Unternehmen des Mittelstands und Handwerks im Wirtschaftsraum Bayern auf ihrem Weg in die Digitalisierung. Das Zentrum bietet dazu Informationen, Schulungen, Infoveranstaltungen, Roadshows, Unternehmensführungen und Praxistipps rund um die Digitalisierung – vor allem im Bereich Produktion. Dabei ist dieses Angebot dank der Förderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kostenfrei zugänglich. Fraunhofer SCS ist als Projektpartner Teil des Kompetenzzentrums und leistet insbesondere mit dem Mittelstand 4.0-Mobil und den Vertiefungsschulungen zum Thema »Digitale Geschäftsmodelle« seinen Beitrag, kleine und mittlere Betriebe bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen.

Digitalisierung vor Ort – mit dem Mittelstand 4.0-Mobil

Zu dem vielfältigen kostenfreien Angebot des Kompetenzzentrums zählt das Mittelstand 4.0-Mobil – ein LKW mit Wechselbrücke als mobile Demonstrationsumgebung. Das Mobil zeigt Digitalisierungslösungen für den Mittelstand. Kleine und mittlere Unternehmen sowie Multiplikatoren wie Verbände und Kammern können die Ausstellung auf Rädern kostenfrei zu sich vor Ort bestellen. Die Wechselbrücke ist ausgestattet mit ausgewählten Demonstratoren aller Projektpartner. Unternehmer und Mitarbeiter können dann vor Ort die neuesten Anwendungen für Industrie und Handwerk ausprobieren und sich über unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten informieren. Begleitet wird das Mobil von Experten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Augsburg, die Fragen beantworten und hilfreiche Praxistipps geben. Geplant ist eine Roadshow durch ganz Bayern und über die Grenzen hinaus.

 

Auftakt auf der Hannover Messe

Startschuss für die Roadshow war die Hannover Messe vom 23.-27. April 2018. Hier konnten sich Besucher ein konkretes Bild verschiedenster Digitalisierungsanwendungen machen, mit denen sich betriebliche Herausforderungen einfacher meistern lassen. So haben Besucher z. B. ein kamerabasiertes Assistenzsystem für die Montage und Qualitätssicherung kennengelernt und ausprobiert: das Montageobjekt war eine Streichholzschachtel.

Dem Besucher wurde die auftragsspezifische Montageanleitung angezeigt, während das System gleichzeitig die Arbeitsschritte überprüfte, indem es die Bauteile automatisch identifizierte und kontrollierte.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Kostenlose Ausstellung auf Rädern

Die Zusammenstellung der Demonstratoren im Mobil ist vielseitig, so dass es jede Veranstaltung um einen informativen Rundumschlag zum Thema Digitalisierung in der Industrie bereichert. Die Demonstratoren zum Anfassen und Ausprobieren im Mobil behandeln verschiedenen Einsatzszenarien, wie z. B. Kommissionierung, Auftragsverfolgung, Produktionsautomatisierung, additive Fertigung, Fabrikplanung und viele mehr.

Egal ob Mitarbeiterfortbildung, Firmenfeier oder regionale Infoveranstaltung zur Digitalisierung: Machen Sie das Mittelstand 4.0-Mobil zu Ihrem interaktiven Programmpunkt und schicken Sie Ihre Buchungsanfrage an mobil@kompetenzzentrum-augsburg-digital.de.


Digitalisierung bei Fraunhofer IIS/SCS

Auch am Fraunhofer IIS in Nürnberg werden Digitalisierungslösungen beispielsweise für die Kommissionierung vorgestellt. Darunter fällt u.a. das drahtlose Pick-by-Local-Light-System des Fraunhofer IIS. Dabei handelt es sich um ein Assistenzsystem, das Kommissionierer durch den Picking-Prozess führt, indem es anhand von Lichtsignalen aufzeigt, in welches Fach sie greifen müssen. Das Besondere an diesem System ist dessen flexibler Einsatz: Extrem energiesparende, drahtlose, sich selbstorganisierende Sensornetze ermöglichen eine einfache Installation der Fachanzeigenknoten an den Regalen und damit temporäre Lageraufbauten und eine schnelle Umgestaltung von Entnahmefächern und Regalen. Ein weiterer Demonstrator, der veranschaulicht wie der Kommissionierprozess durch Digitalisierung vereinfacht werden kann, ist etwa ein mit Lokalisierungstechnologie des Fraunhofer IIS ausgestattetes Regal, das im Projekt »ValidKomm« entwickelt wurde. Mittels induktiver Nahfeldortung wird erkannt, in welches Regalfach der Kommissionierer greift. Zeitgleich wird diese Information an eine Softwareplattform zum Soll-Ist-Vergleich gesendet, der die Validierung und Quittierung des Griffes ermöglicht. Bei einem Fehlgriff erhält der Kommissionierer unmittelbar durch das Aufleuchten des entsprechenden Regalfachs Bescheid und kann somit den Fehlgriff sofort korrigieren, was zu Zeit- und Kostenersparnis führt. Der Demonstrator veranschaulicht dies dem Besucher mit dem Gedächtnisspiel »Joseph Says«. Dabei leuchten verschiedene Regalfächer auf, in die in der gleichen Reihenfolge gegriffen werden muss.

Wenn Sie mehr zu den einzelnen Demonstratoren und ihren Einsatzgebieten erfahren möchten, kontaktieren Sie uns.

Gewusst wie – Betriebe digital transformieren mit den praxisnahen und kostenlosen Schulungen

 

Die kostenlosen Schulungen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Augsburg zeigen praxisnah in welchen Tätigkeitsfeldern konkret neue Chancen durch die Digitalisierung entstehen und wie mittelständischen Betrieben die strategische Weichenstellung gelingt. Das Weiterbildungsangebot umfasst zum einen eine Grundlagenschulung, die den Teilnehmern ein generelles Verständnis darüber vermittelt, welchen Wandel Unternehmen im digitalen Zeitalter durchlaufen und welche Potenziale die Digitalisierung birgt, sodass sie Handlungsfelder in ihrem Unternehmen selbstständig identifizieren können. Darauf aufbauend bietet das Zentrum Vertiefungsschulungen zu den Schwerpunktthemen digitale Geschäftsmodelle, Produktionsautomatisierung, Logistik 4.0 und Arbeit 4.0 an. Des Weiteren sind Themenschulungen darauf ausgerichtet, tiefergehende Informationen und Hilfestellungen zu aktuellen Themen wie agile Entwicklung, vernetzte Steuerungssysteme, RFID, 3D-Druck oder IT-Sicherheit zu vermitteln. Eine aktuelle Übersicht zu den angebotenen Schulungen ist auf der Homepage des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Augsburg zu finden. Die Grundlagenschulungen und Vertiefungsschulungen zu den »Digitalen Geschäftsmodellen« finden u. a. in Nürnberg als Anlaufstelle des Zentrums statt und werden von Fraunhofer SCS-Experten ausgerichtet.

 

Kostenlose Schulung Geschäftsmodelle 4.0

Neue, digitale Technologien eröffnen Unternehmen viele neue Möglichkeiten. Sie bringen aber auch neue Anforderungen mit sich, mit denen sie sich strategisch auseinandersetzen müssen. Damit sind auch Fragen zum eigenen Geschäftsmodell verbunden. Ob Digitalisierung des bestehenden Geschäftsmodells oder Entwicklung eines völlig neuen digitalen Geschäftsmodells – die Neuausrichtung kann Unternehmen eine große Chance bieten: Betriebe können nicht nur neue und bessere Produkte und Dienstleistungen entwickeln und ihre Kundenreichweite steigern, sondern auch ganz neue Wachstumsfelder und Erlösquellen für sich erschließen. Wie die Digitale Transformation von Geschäftsmodellen einem kleinen Handwerksbetrieb oder mittelständischen Zulieferer aus dem produzierendem Gewerbe gelingt, zeigt Victor Naumann des Fraunhofer SCS in der halbtägigen kostenlosen Schulung »Vertiefung digitale Geschäftsmodelle: Geschäftsmodelle in der digitalen Welt – Chancen, Methoden und Erfolgsfaktoren«. Die Teilnehmer werden zunächst mit den Charakteristika von Geschäftsmodellen und deren verschiedenen Typen in der digitalen Welt vertraut gemacht. In Gruppen analysieren sie Best-Practice-Beispiele und identifizieren so die Potentiale der Digitalisierung. Am Beispiel vorgeführt, können die Teilnehmer anschließend selbstständig eine Potentialanalyse für das eigene Unternehmen durchführen, ehe ihnen das schrittweise Vorgehen der Geschäftsmodellentwicklung aufgezeigt wird. Nach erfolgreichem Abschluss der Schulung haben die Teilnehmer ein konkretes Verständnis zu Geschäftsmodellen in der digitalen Welt und kennen deren Chancen und Risiken. Mit dem Wissen über die Erfolgsfaktoren bei der Entwicklung und dem Management von Geschäftsmodellen, sind sie am Ende der Schulung in der Lage, mit der digitalen Transformation ihres eigenes Geschäftsmodells zu beginnen.


Die nächste Gelegenheit, ihr Geschäftsmodell schon heute auf das digitale Morgen auszurichten ist am 16. Oktober 2018 in Augsburg, Am Technologiezentrum 5. Melden Sie sich zur Vertiefungsschulung »Geschäftsmodelle in der digitalen Welt – Chancen, Methoden und Erfolgsfaktoren« kostenfrei online an.

Die Teilnehmer wurden am 17. Juli 2018 im Foyer bei Fraunhofer IIS begrüßt und auf den Tag eingestimmt. Nach einem Impuls-Vortrag von Alexander Köhler (Fraunhofer SCS) und einem Einblick in gelungene Praxisbeispiele ging es in die Gruppenarbeit.

Rückblick zur Schulung »Digitale Geschäftsmodelle«

 

Die Schulungen des Kompetenzzentrums Mittelstand 4.0 wurden nach Bedarfsrecherchen und unzähligen Gesprächen mit Unternehmen konzipiert und sind so insbesondere auf kleine und mittelständische Betriebe zugeschnitten. Bisher haben rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine der Schulungen besucht. Das Erfolgsrezept: praxisnahe Inhalte, kompetente Referenten und gute Stimmung. Der Austausch unter den Teilnehmern ist sehr wichtig, denn das Gespräch über konkrete Herausforderungen und Ressourcen in den Unternehmen der Teilnehmer führt oft zu den besten Lösungen. Dies können auch die Teilnehmer bestätigen:

»Die Schulung vermittelt interessante und werthaltige Beispiele für Geschäftsmodelle, die auf den Möglichkeiten der Digitalisierung beruhen. Sie regen dazu an, Ideen für das eigene Unternehmen zu entwickeln und bestehende Modelle weiter auszubauen. Zudem wird eine nützliche Roadmap aufgezeigt, wie sich das Thema digitale Geschäftsmodelle im eigenen Unternehmen weiterentwickeln lässt.«
Leonhard Kemnitzer, Leiter Marketing, Baumüller Nürnberg GmbH

 

»Dank der Schulung habe ich ein besseres Verständnis für die Thematik erhalten und kann nun die Charakteristik, Methodik, Bausteine und Standardlösungen zu Digitalen Geschäftsmodellen für mein Unternehmen nutzen. Vor allem die pragmatische Trendanalyse zur Entwicklung von Geschäftsmodellen hat mich dabei überzeugt.«
Lutz Holger Kießling, Experte für Unternehmensentwicklung, LUTZ KIEßLING CONSULTING

 

»Wir haben die Schulung dazu genutzt, unser IoT-Geschäftsmodell für unser Unternehmen, welches wir im Vorfeld bereits erarbeitet hatten, auf die Probe zu stellen. Mit dem Ergebnis waren wir sehr zufrieden und sind nun noch mehr davon überzeugt, dass wir alles richtiggemacht haben. Besonders gefallen hat uns der Austausch mit den anderen Teilnehmern, den Mitarbeitern des Kompetenzzentrums und des Fraunhofer Instituts. Die Schulungsinhalte waren gut strukturiert und die Übungen haben dem Ganzen Leben eingehaucht.«
Andreas Wedel, Stellvertr. Leiter Vertrieb Service+Modernisierung, SCHMITT+SOHN AUFZÜGE

Aktuelle Termine Mittelstand 4.0


11. September 2018
13:00-17:30 Uhr 
  Grundlagen: Was kann Digitalisierung? Potenziale, erste Schritte, Praxisbeispiele
Die Schlagwörter »Digitalisierung« und »Industrie 4.0« begegnen Ihnen ständig – aber Sie wissen noch nicht, ob, wo und wie genau Sie daraus Vorteile für Ihr Unternehmen ziehen können? Erfahren Sie mehr dazu in dieser Mittelstand 4.0-Grundlagenschulung.
Ort: Fraunhofer IIS, Nürnberg
18. September 2018 8:00-11:00 Uhr   Production@TUM: Mensch und Roboter in der Industrie 4.0
Mittelstand 4.0 Mobil unterwegs.
Ort: Technische Universität München, Garching b. München
20. September 2018
13:00-17:30 Uhr 
  Lab-Tour: Fraunhofer IIS – Forschungsprojekte erleben, Potentiale diskutieren, Impulse mitnehmen
Erfahren Sie anhand von Beispielen aus der wissenschaftlichen Praxis mehr über die neuesten Forschungsprojekte in den Bereichen Logistik und Produktionsmanagement. Zudem können Sie sich im Rahmen der Führungen durch unser Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. und Industrie 4.0-Labor von der praktischen Umsetzung der Projekte ein Bild machen und Möglichkeiten der Anwendung diskutieren.
Ort: Fraunhofer IIS, Nürnberg
16. Oktober 2018 13:00-17:30   Vertiefung Digitale Geschäftsmodelle: Geschäftsmodelle in der digitalen Welt – Chancen, Methoden und Erfolgsfaktoren
Dieser Workshop liefert Informationen und Anwendungswissen, so dass die Teilnehmer sich im eigenen Unternehmen mit der Entwicklung von Geschäftsmodellen befassen können.
Ort: Technologiezentrum Augsburg (TZA), Augsburg