Industrial Service Excellence Circle (ISEC) Workshop

»Prozesse im Service der Zukunft«

 

Der Service der Zukunft wird sich grundlegend verändern. Serviceabläufe müssen kundenorientiert und wettbewerbsfähig zugleich sein. Digitalisierte Serviceprozesse werden eine größere Rolle einnehmen.

Die Prozesse des Service-Vertriebs und der Service-Erbringung müssen aufgrund der Digitalisierung neu gedacht werden. Dabei wird es nicht darauf ankommen, lediglich bereits existierende Prozesse zu digitalisieren, sondern mehr denn je darum gehen, effiziente und effektive Service-Prozesse in der digitalen Welt zu gestalten. Von entscheidender Bedeutung wird es sein, den Mehrwert neuer datenbasierter Lösungen für den Kunden greifbar zu machen und in geeigneter Weise zu kommunizieren. Notwendig dafür ist die Unterstützung mit einer leistungsfähigen und flexiblen IT.

Anhand einer Fallstudie und Impulsvorträgen erfahrener Referenten und Referentinnen werden die unterschiedlichen Facetten des Themenfelds beleuchtet. In den Working Sessions werden alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen gemeinsam an erfolgversprechenden Lösungsansätzen für die »Prozesse im Service der Zukunft« arbeiten.

Im Industrial Services Excellence Circle teilnehmende Service-Manager und -Managerinnen erfahren im Austausch mit anderen Unternehmen, den externen Referenten und Referentinnen sowie den Services-Experten und -Expertinnen des Fraunhofer SCS aus erster Hand, worauf es im Zuge der Digitalisierung von Service-Prozessen ankommt und welche »Good-Practice«- Ansätze im Service es schon heute gibt.

Unsere Themen

 

Fraunhofer SCS auf der transport logistic 2017

Mit Daten und Kennzahlen Prozesse optimieren

Daten werden mehr und mehr zum Wirtschaftsfaktor. Wie aber kann mit digitalen Informationen mehr Effizienz und Umsatz generiert werden? Fraunhofer SCS zeigt auf der transport logistic 2017 datenbasierte Lösungen für Industrie 4.0, smarte Logistik und intelligentes Supply Chain Management.

 

Hohe Lagerleistung dank motvierter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Lager

Das derzeit laufende Forschungsprojekt »MoLa – Motivation im Lager«, das die in den Unternehmen eingesetzten Instrumente zur Mitarbeitermotivation gewerblicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Lager sowie deren Wirkung auf die Lagerleistung untersucht, liefert erste Ergebnisse.

 

Logistik Forum Nürnberg 2017

Smart Services in der Logistik

Logistics goes Data: Daten sind in der Logistik zwar viele vorhanden – aber (wie) werden sie tatsächlich sinnvoll genutzt? Hochkarätige Referentenaus der Praxis, z.B. BASF, MAN, Schenker AG, stellen auf dem Logistik Forum Nürnberg 2017 ihre Lösungen für eine smarte Logistik vor, die die gesamte Supply Chain berücksichtigen.

 

Regionale Produkte für den Einzelhandel: Kooperationspotenziale im Transport

Gemeinsam mit der Regionalbewegung Mittelfranken untersucht Fraunhofer SCS mögliche Kooperationspotenziale zweier fränkischer Lebensmittelinitiativen für die Durchführung gemeinsamer Transporte und nutzt dazu eine Methode zur Optimierung der Transportplanung, die auch bei anderen Akteuren anwendbar ist.

 

Ein mobiler Bauernmarkt für die Steinwald-Allianz

Über das Projekt »Digitales Dorf«, das Anfang Juli 2016 in Bayern gestartet ist, haben wir bereits berichtet. Jetzt sprach Fraunhofer SCS mit Martin Schmidt, dem Allianz-Manager des nordbayerischen Gewinners, der Steinwald-Allianz über den Wettbewerb und die Zukunft.

 

Entwicklung von Geschäftsmodellen in der Digitalen Welt

Fraunhofer SCS beschäftigt sich seit Jahren mit der Transformation von Unternehmen und deren Geschäftsmodellen in der digitalen Welt. In einer Case-Study wurden Experten aus der Praxis zu ihren Erfahrungen befragt. in der Studie wurden zentrale Anforderungen an die Unternehmen abgeleitet sowie erste Lösungsansätze entwickelt.

Termine und Veranstaltungen

Lesen Sie hier mehr über unsere interessanten Termine.