Die 8 Megatrends der Logistik von Fraunhofer SCS

Welche Trends beeinflussen die Logistikbranche in den nächsten Jahren? Was ist jetzt schon vorhersehbar und was wird die Branche in Zukunft treiben? Nur wer heute schon die Trends von morgen kennt, kann die Chancen, die sich durch neue technologische, prozessuale oder auch soziale Entwicklungen eröffnen, rechtzeitig in seiner Strategie berücksichtigen. Für die Logistik stellt Fraunhofer SCS 8 Megatrends vor, die das Potenzial haben, die Branche in den nächsten Jahren grundlegend zu verändern.

mehr Info

Das Internet der Dinge betrifft alle!

Unsere Forschung in Zahlen

…gab es in 2016 bei der Fraunhofer SCS.

Fünf davon wurden durch die Professoren bei uns begleitet und eine hat unser Mitarbeiter Tim Posselt absolviert, zum Thema »Organizational Competence for Servitization«. Mit diesem Thema ist er bei uns in dem spannenden Forschungsfeld »Servitization« unterwegs.

… hatten die Mitarbeiter der SCS im Jahr 2016.

Darunter in erster Linie Veranstaltungen im Bereich Supply Chain Management, z. B. an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg oder an der TH Wildau, und im Bereich der Wirtschaftsinformatik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Erfahren Sie hier mehr über unser Forschungsnetzwerk

… wurden im Jahr 2016 von unseren Mitarbeitern betreut.

Die Studenten wurden von den am Institut tätigen Professoren betreut, aber auch unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter gaben den Studenten als day-to-day-supervisor hilfreiche Unterstützung.

Das Internet der Dinge betrifft alle!

»Das Internet der Dinge ist heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Und das verändert nicht nur Funktion und Aussehen von Produkten, sondern die Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle selbst. Wenn Procter & Gamble gemeinsam mit dem Fraunhofer IIS eine intelligente Zahnbürste entwickelt, die via Bluetooth und zugehöriger Smartphone-App den Vorgang des Zähneputzens dokumentiert und steuert, ist dies mit einem völlig neuen Wertversprechen für den Kunden, mit sich ändernden Wettbewerbsstrukturen, neuen Schlüsselkompetenzen und entsprechenden Partnerschaften verbunden. Es gilt, smarte Produkte im IoT als Chance zu begreifen und das eigene Geschäftsmodell strategisch und mit klaren Zielen zu transformieren; dann erarbeitet man sich eine Zukunft.«
 
Prof. Dr. rer.-pol. Dipl.-Ing. Alexander Pflaum

Megatrends unserer Forschung

 

Es gibt aus Sicht von Fraunhofer SCS 8 Megatrends der Logistikbranche und all diese Trends haben das Potenzial, disruptiven Innovationen den Weg zu bereiten oder sogar selbst zu einer solchen zu werden. Ob, wann und mit welcher Relevanz für die Logistik dies geschieht, werden die nächsten Jahre zeigen. Vor allem die Themen Digitalisierung und wachsende Service-Orientierung stehen aus Sicht der Fraunhofer SCS unter besonderer Beobachtung: Sie finden sich in allen Trends wieder, schaffen die Voraussetzungen, um die Wertschöpfungskette zum Wertschöpfungsnetz zu transformieren und bringen damit die notwendige Durchschlagskraft auf, den Logistikmarkt grundlegend zu verändern

 

Auszug aktueller Forschungsprojekte

 

Digitales Dorf

 

Die zunehmende Verstädterung in Verbindung mit dem demographischen Wandel hat massive Auswirkungen auf den ländlichen Raum: Öffentliche und private Dienstleistungen sowie technische und soziale Infrastruktur fallen nach und nach weg, da sie sich einfach nicht mehr lohnen. Wie kann die Digitalisierung hier helfen?

 

 

Leitprojekt: Digitalisierte Wertschöpfung

Die Wertschöpfung der Zukunft basiert auf Daten. Nachhaltigen Mehrwert erreichen Unternehmen jedoch nur, wenn sie ganzheitlich agieren, also die technischen Möglichkeiten mit individuellen Unternehmensprozessen und den Bedürfnissen der Menschen verbinden. Das Forschungsprojekt »Technologien und Anwendungen für die digitalisierte Wertschöpfung« zielt genau auf diesen Ansatz und arbeitet aktuell verschiedene Anwendungsfälle für die Industrie lösungsgerecht auf.

 

LogiPICs – Logistische Prozesse in Bildsprache

Bilder sagen mehr als Worte – auf neuen Wegen gegen den Arbeitskräftemangel in der Logistikbranche.

 

Palletflow

Das Projekt PalletFlow zielt darauf ab, den stark wachsenden Anteil palettierter Güter auf einen multimodalen Schiene-Straßen-Transport zu verlagern, um das Straßennetz zu entlasten.

 

Pick-by-local-light

In der Kommissionierung sind die personellen Ressourcen und damit auch die Kosten im Lager hoch. Dennoch gibt es Möglichkeiten, wirtschaftlicher zu arbeiten: ein sensorbasiertes Kommissioniersystem für den flexiblen Einsatz.

 

ANKER – Digitale Seelsorge

Bei diesem Forschungsprojekt steht das Wissen über die Bedürfnisse von Kunden und Nutzern im Mittelpunkt. Erfahren Sie mehr darüber, welche Rolle der Faktor Mensch in der Produkt- und Dienstleistungsentwicklung spielt, hier am Beispiel einer sozialen Online-Plattform für pflegende Angehörige.

 

CODIFeY – Elektromobilität für Jeden

Bis zum Jahr 2020 sollen eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein. Dieses ambitionierte Ziel der Bundesregierung erfordert nicht nur technische Innovationen, sondern auch Antworten auf die Frage: »Wie kommt die Elektromobilität zum Kunden?«

 

SmartDiF – Die »smarte Dienstleistungsfabrik« für KMU

Vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen oder Startups fehlen in der Regel die Mittel und Ressourcen, um die Potenziale der Digitalisierung optimal zu nutzen. Das will Fraunhofer SCS ändern und entwickelt im Forschungsprojekt »Smarte Dienstleistungsfabrik« (SmartDiF) unter anderem eine physisch-digitale Werkbank, mit deren Hilfe genau diese Unternehmen gemeinschaftlich smarte Dienstleistungen entwickelt, eingeführt und betrieben werden können.

 

MoLa – Motivationssteigerung für logistische Fach- und Hilfskräfte im Lager

Leistungsfähige und flexible logistische Prozesse leben von motivierten Mitarbeitern. Um die Motivation zu steigern, werden insbesondere finanzielle Anreizsysteme eingesetzt. Diese sind jedoch gerade im Niedriglohnbereich ein nicht wirklich großer Stellhebel. Insbesondere Logistikern fehlt es deshalb an Alternativen, beispielsweise einem Methodenkasten, der hilft, nicht-monetäre motivierende Maßnahmen im Bereich gewerblicher Mitarbeiter im Lager zu etablieren.

 

CairGoLution – Sicherheit in der Luftfracht

Der Luftfrachtverkehr nimmt im globalen Handel einen hohen Stellenwert ein. Größtenteils werden dazu Passagierflugzeuge genutzt, daher spielt die Sicherheit in diesem Zusammenhang eine besondern große Rolle. Das Konzept der sicheren Lieferkette birgt allerdings Herausforderungen was die Prozesse und Technologien betrifft.

 

 

 

Was bedeutet Transportlogistik 4.0 für die Logistikbranche

 

Die klassische Definition von Industrie 4.0 zielt vor allem auf den Produktionsbereich. Unter Transportlogistik 4.0 verstehen wir – in Anlehnung an den Begriff »Industrie 4.0« – die Anwendung der Prinzipien cyber-physischer Systeme zur verbesserten Steuerung, Selbstorganisation und Optimierung von überbetrieblichen Transporten.

 

Hören@TV

Fernsehen spielt im Alltag der meisten Menschen eine große Rolle. Für viele Nutzer von Hörgeräten ist Fernsehen aber häufig mit Schwierigkeiten verbunden. Warum das so ist, untersucht eine aktuelle Studie des Fraunhofer IIS und seiner Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS.