Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS

Supply Chain Services – Erfolg und Mehrwert durch Daten

mehr Info

Industrie 4.0 – Vernetzt in die Zukunft

Dank Digitalisierung zu flexibleren und effizienteren Arbeits- und Produktionsprozessen, neuen Dienstleistungsideen und Produkten: Informieren Sie sich hier über digitalisierte Wertschöpfung als die intelligente, umfassende und unternehmensübergreifende Vernetzung von Menschen, Objekten und Maschinen.

mehr Info

Das Internet der Dinge betrifft alle

… und das nicht nur im Alltag, wenn beispielsweise das Sportshirt die eigene Herzfrequenz misst und über eine App auswerten lässt. Auch Unternehmen profitieren von smarten Produkten im IoT, beispielsweise wenn sie damit ihre Waren durchgehend überwacht und sicher zum Empfänger transportieren können. Hier finden Sie die Hintergründe zu CairGolution, einem Forschungsprojekt zum Thema.

mehr Info

Digital zu neuen Geschäftsmodellen

Der Einsatz digitaler Technologien und die smarte Nutzung von vorher nicht verfügbaren Informationen und Daten bieten viele neue Chancen für Unternehmen – wenn sie das eigene Angebot rechtzeitig strategisch entsprechend ausrichten und mit klaren Zielen in digitalisierte Geschäftsmodelle umwandeln.

mehr Info

Mit Servitization zu besseren Angeboten

Befähigt durch die Möglichkeiten der Digitalisierung und getrieben durch globalen Wettbewerb entwickeln sich immer mehr Unternehmen vom reinen Produkt-Hersteller hin zum Anbieter individueller Kundenlösungen. Lesen Sie hier mehr über den Megatrend Servitization.

mehr Info

Supply Chains intelligent managen

Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS beschäftigt sich seit 1995 aus wirtschaftswissenschaftlicher Sicht mit der Optimierung der Supply Chain: In unserem logistischen Verständnis, das explizit den gesamten Wertschöpfungsprozess umfasst, verbinden wir Technologie-Expertise und Service-Know-how und finden so branchenübergreifend Lösungen, die die Möglichkeiten der gesamten Supply Chain berücksichtigen.

Aktuelles

 

Digitalisierung im ländlichen Raum

Die Attraktivität des ländlichen Raums sinkt immer weiter. Die Fraunhofer SCS hat die damit verbundenen Herausforderung erkannt und beschäftigt sich nun mit neuen Konzepten für die Versorgung im ländlichen Raum, mit dem Ziel der Wertsteigerung und ein attraktives Angebot zu schaffen. Lesen Sie hier mehr zu unseren Projekten in diesem Themenfeld.

Fraunhofer SCS auf der Hannover Messe Industrie 2018

Die Fraunhofer SCS zeigt auf der Hannover Messe Industrie 2018, wie mit der richtigen Nutzung von Daten Produktions-, Logistik- und Transportprozesse optimiert werden können. Neben technischen Lösungen für die Intralogistik stellt Fraunhofer SCS vor, wie mit Hilfe von Supply Chain Analytics Geschäftsprozesse überwacht, gesteuert und zukunftsgerichtet geplant werden können. Außerdem präsentiert sie erstmals die IoT-Foresight-Plattform, eine kollaborativ arbeitende digitale Plattform, die IoT-Trends analysiert und für strategische Entscheidungen aufbereitet.

 

Neue Studie

Frachtausschreibung in Industrie und Handel

Frachtausschreibungen sind ein wesentliches Instrument, die Transportkosten zu senken, das Dienstleisterportfolio zu straffen sowie die Laufzeiten und Services zu verbessern.

Fraunhofer SCS hat in einer empirischen Studie den aktuellen Stand der Frachtausschreibung und dessen IT-Unterstützung untersucht und liefert Antworten auf die Frage, wie der beste prozessuale und informationstechnologische Ablauf aussehen muss.

 

 

Digitalisierung im ländlichen Raum – Der Atlas

In unserem Forschungsprojekt »Digitales Dorf« wurden zwei Gemeinden in Bayern als Modelldörfer ausgewählt. Das Thema Digitalisierung im ländlichen Raum spielt jedoch überall eine wichtige Rolle, so dass vielerorts bereits interessante Projekte laufen und umgesetzt werden. Wir haben eine Übersicht dieser Projekte für Sie.

 

 

Supply-Chain-Analytics

Wir stellen Ihnen erstmalig unsere SCS-Bibliothek zur Identifikation und Auswahl relevanter Analytics-Anwendungsfälle vor, denn mit Hilfe von Analytics-Methoden kann die Wertschöpfung der Supply Chain überwacht, gesteuert und damit positiv verändert werden.

Co-Kreation: wenn der Kunde auch Mitentwickler ist

Ein Beitrag von Rebekka Schmidt (Fraunhofer SCS, mitverantworlich für das offene Innovationslabor JOSEPHS®) auf techtag.de 

»Jedes Unternehmen will näher am Kunden sein und seine Produkte oder Services entsprechend den Kundenwünschen entwickeln. Deshalb arbeiten interne Entwickler mit ihren potenziellen Kunden gemeinsam an Projekten. Doch wie kommen Unternehmen an die richtigen Kunden; an die, mit den wirklich guten Ideen?« 

Neue Themenwelt im JOSEPHS®

Am 2. März 2018 startet im JOSEPHS in der Nürnberger Innenstadt eine neue Themenwelt, in der Besucher Ideen von bekannten Unternehmen und kleineren Start-ups testen und weiterentwickeln können. Dieses Mal stehen die Forschungsinseln unter dem Motto »Zukunft der Arbeit« und stellen Lösungen und Prototypen vor, die sich u.a. mit Arbeitswelten der Zukunft, Kommunikationskanälen bei der Jobsuche und digitalen Beratungslösungen im Bankenumfeld beschäftigen.

 

JOSEPHS® gewinnt Wissenschaftspreis 2018!

In der Kategorie »Beste Kooperation« hat das JOSEPHS® – ein  Projekt der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services – in Kooperation mit dem Lehrstuhl WI1 – Innovation & Value Creation der FAU gewonnen.

Der Wissenschaftspreis wird jährlich von der EHI Stiftung und GSI Germany u.a. für wissenschaftliche Kooperationsprojekte verliehen.

 

»TOP 100 in European Transport and Logistics Services 2017/18««

Die aktuelle Ausgabe ist da. Erfahren Sie hier mehr darüber.

 

JOSEPHS® – In Ihrem Unternehmen

Holen Sie sich das einzigartige offene Innovationslabor »JOSEPHS®« der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS auch in Ihr Unternehmen!

Profitieren Sie von mehr als drei Jahren Erfahrung zum Konzept, Aufbau und Daily Business unseres Innovationslabors in Nürnberg.

 

Aktuelle Veranstaltungen

Treffen Sie uns

Wir informieren uns regelmäßig auf Messen und Kongressen über aktuelle Entwicklungen, wir veranstalten Workshops für Kunden und Partner aus Wissenschaft und Politik und präsentieren unsere Kompetenzen auf diversen Veranstaltungen.

 

Hannover Messe Industrie

Technologien für kognitive Sensorik im IIoT

Besuchen Sie uns vom 23. bis 27. April 2018 auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle 2, Stand C22 und auf dem Freigelände vor Halle 8.

 

 

ISEC Workshop 2018

»Vom Service-Trend zum Geschäftsmodell«

Der ISEC ist mit der kommenden Veranstaltung am 06. und 07. Juni 2018 zu Gast bei der Firma ProMinent® in Heidelberg.
Der Service in der Industrie unterliegt einem stetigen Wandel. Um die Chancen dieser Entwicklungen richtig zu nutzen, gilt es, sie rechtzeitig zu erkennen, sowie richtig einzuschätzen und in neue Geschäftsmodelle zu übersetzen.

Vortrag auf den FIS Innovationstagen 2018

Am 16. Mai 2018 wird Andreas Hölczli einen Vortrag auf den FIS Innovationstagen 2018 zum Thema »Kommissionierung 4.0 - aktuelle Trends und Entwicklungen in der Person-zu-Ware-Kommissionierung« halten.

Das »Digitale Dorf« auf dem Mobilitätskongress 2018

Am 26. April 2018 halten Annemarie Wojteck (Fraunhofer SCS) und Martin Schmid (Steinwald-Allianz) einen Vortrag  zum aktuellen Projektstand im »Digitalen Dorf«.

Aktuelle Studien

 

Wir machen unser Wissen öffentlich

Informieren Sie sich über unsere Analysen, Konzepte und Lösungen zu aktuellen Fragestellungen rund um die Supply Chain in unserem vielfältigen Studienangebot.

 

Frachtausschreibungen in Industrie und Handel - Bedeutung und Erfolgsfaktoren

Entwicklung eines Ökosystemmodells für das Internet der Dinge

Eine ökosystembezogene Architektur zur Implementierung von Internet-der-Dinge-Lösungen

TOP 100 in European Transport and Logistics Services 2017/18

Transportlogistik 4.0

Der schnellere Patient

Dienstleistungen im Technischen Handel

Logistikimmobilien – Dreh- und Angelpunkte der Supply Chain

TOP 100 der Logistik 2016/2017

Software zur Tourenplanung – Marktstudie 2015/2016