Newsletter Fraunhofer SCS ─ Ausgabe Dezember 2015

»SMARTer leben« – Die neue Themenwelt im JOSEPHS®#

Seit November werden die Besucher in der neuen Themenwelt »SMARTerleben« im JOSEPHS® – Die Service Manufaktur von einem freundlichen und smarten Duo aus JOSEPHS-Mitarbeiter und Roboter begrüßt, die erste Hinweise zur neuen Themenwelt geben. Als »smart« bezeichnet man intelligente Problemlösungen und in zunehmendem Maße auch mit Sensorik ausgestattete Alltagsgegenstände.

Wie sieht smarte Heimautomation in der Zukunft aus – und was kann ein smartes Zuhause? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Nürnberger Unternehmen Diehl seit mehr als fünf Jahren. So entstand ein Produktsystem, das ganzheitlich die Anforderungen an ein modernes Smart Home-System erfüllt. Diehl gibt einen Einblick in zwei verschiedene Systeme und lädt die Besucher zum Erleben und Testen ein.

Tippen am Tablet kann mühsam und langsam sein. Zur Vereinfachung von Texteingaben auf Tablets können Besucher den Prototypen des Nürnberger Start-ups 10tap ausprobieren und das Produkt bis zur Marktreife mitgestalten. Ein Touchsensor auf der Rückseite eines normalen Tablets sorgt dafür, dass alle zehn Finger für die Eingabe genutzt werden können.

Das österreichische Unternehmen experiencefellow zeigt eine neue Art der Marktforschung, bei der Kunden individuelle Erlebnisse mit einem Produkt oder einer Dienstleistung über eine App erfassen können. »Mobile Ethnographie« nennt sich dieser Ansatz, der Unternehmen wertvolles und authentisches Feedback von Kunden gibt.

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT forscht auf dem Gebiet audiovisueller Medien und hat gemeinsam mit der Firma Wehrfritz eine Computerlern- spielserie konzipiert. So ist es möglich, Lernerfolge bei Schülern mit smarten Lösungen zu steigern. Mit »Move on - Hüpf dich schlau« konnten die Besucher bis Mitte Dezember die richtigen Antworten zu Fragen im Deutsch- und Mathematikbereich über eine spezielle Hüpfmatte »erhüpfen«. Aktuell können Besucher »Songs2See« ausprobieren. Dieses Projekt ersetzt das Erlernen von Instrumenten nach Notenblättern mit einem Musikspiel am Computer. Somit können Groß und Klein spielerisch Erfahrungen auf verschiedenen echten Instrumenten sammeln.