Pressemitteilungen

  • Im Future Retail Store erhalten mittelständische bayerische Handelsunternehmen Raum und Ressourcen, um ihr Geschäftsmodell zukunftsfähig weiterzuentwickeln und mit digitalen Technologien zu experimentieren. Das bis Ende 2025 laufende Förderprojekt wird von der Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel finanziert und wissenschaftlich durch das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS begleitet. Zwei Handelsunternehmen, das Gartencenter Kiefl und die Cairo AG, wurden in einer bayernweiten Ausschreibung ausgewählt, ihre Innovationen zu testen. Jetzt hat der Laden auf einer Einzelhandelsfläche im Münchner Rathaus eröffnet.

    mehr Info
  • Die Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS setzt Analytics, Künstliche Intelligenz (KI) und wirtschaftswissenschaftliche Methoden ein, um Prozesse im Supply Chain Management (SCM) zu optimieren. Auf der LogiMAT 2024 in Stuttgart stellt sie nun auf dem Gemeinschaftsstand des Logistik-Cluster Schwaben e.V. in Halle 7 B77 datengetriebene Lösungen und Strategien vor, mit deren Hilfe nicht nur Ressourcen, Bestände, Lieferwege oder Zeitpläne besser orchestriert werden, sondern beispielsweise auch die Lagerleistung gesteigert werden kann. Die Arbeitsgruppe fokussiert auf der Messe zwei Themenfelder: Intelligente Ressourcenplanung und Prognose sowie smarte und effiziente Logistik.

    mehr Info
  • Am 6. und 7. März 2024 dreht sich in Berlin auf der TRANSFORM 2024 alles um die digitale Transformation von Unternehmen: Die Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS zeigt dort am Beispiel von Prozessen im Supply Chain Management, wie mit Analytics und KI das Lieferkettenmanagement effizient, resilient und nachhaltig transformiert und damit die Wertschöpfung gesteigert werden kann.

    mehr Info
  • Brände, Unfälle, Unwetter, Cyberangriffe, terroristische Bedrohungen oder Energiemangelsituationen: Das Einsatzspektrum der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ist groß. Eine zentrale Rolle spielen hier entsprechende Verwaltungs- und Einsatzunterstützungssysteme. Die neue, kostenfreie Studie des Fraunhofer IIS »Der Markt für Einsatzunterstützungssysteme – Marktüberblick zu Verwaltungs- und Einsatzunterstützungssoftware in der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr« gibt einen fundierten Überblick über Softwareprodukte und Anbieter in diesem breiten IT-Markt und erleichtert Entscheidern die Auswahl geeigneter Systeme.

    mehr Info
  • Vom 18. bis 20. Oktober 2023 zeigt die Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer IIS auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin wie mit digitalen Innovationen Ressourcen verantwortungsbewusst und effizient eingesetzt werden können. So können sich Organisationen trotz eines immer komplexer und dynamischer werdenden Umfelds resilienter und nachhaltiger aufstellen.

    mehr Info
  • Zum World Restart a Heart Day am 16. Oktober rückt das Thema plötzlicher Herztod wieder verstärkt in die öffentliche Diskussion. Mehr Herzsicherheit ist Ziel des gemeinsamen Forschungsprojekts »HerzKISO« von CardiLink und Fraunhofer IIS, in dem mit Künstlicher Intelligenz (KI) die optimale Verteilung und Versorgung von automatischen Defibrillatoren im öffentlichen Raum ermittelt werden soll.

    mehr Info
  • Mit neuen Digitalisierungslösungen wachsen auch die Anforderungen, die Markt und Kunden an produzierende Unternehmen stellen; so auch an KMU: Wünsche z.B. nach Herstellung mehrerer Produktvarianten in geringen Losgrößen, maximaler Flexibilität, Schnelligkeit, Effizienz oder garantierten Lieferzeiten setzen jedoch transparente und optimierte Materialflussprozesse voraus. Ein Ansatz dafür sind Process-Mining-Verfahren, die das Fraunhofer IIS und die Ludwigs-Maximilians-Universität München in einem gemeinsamen Forschungsprojekt untersuchten.

    mehr Info
  • Mit dem Future Retail Store hat die Rid Stiftung ein neues Förderformat ins Leben gerufen: Auf einer Ladenfläche im Erdgeschoss des LOVECRAFT, der Zwischennutzung der ehemaligen Galeria Kaufhof am Karlsplatz in München, entsteht bis 2025 ein 400 m² großer Experimentierraum, der den ausgewählten Handelsunternehmen den Freiraum gibt, innovative Konzepte und Technologien für den Einzelhandel neu zu testen und zu denken. Dabei wird der Future Retail Store explizit kein Showroom oder Labor sein, sondern ein realer Laden mit echten Kundinnen und Kunden. Die Jury überzeugt haben der Inneneinrichter Cairo AG und das Gartencenter Kiefl.

    mehr Info
  • Mit »L.immo online – Die Research-Plattform für Logistikimmobilien« hat das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS eine Plattform etabliert, die seit sechs Jahren einen neutralen und methodisch fundierten Einblick zu Marktdaten und Standortinformationen von Logistikimmobilien in 24 deutschen Logistikregionen gibt. Nun geht das Institut noch einen Schritt weiter: Durch die Kombination von Geodaten und KI-gestützter Bilderkennungsverfahren konnte erstmals eine Vollerhebung der Logistikimmobilien in Deutschland vorgenommen werden. Diese stellen wir auf unserer Pressekonferenz im Rahmen der diesjährigen EXPO REAL vor, zu der wir Sie herzlich einladen: Kommen Sie dafür am 4. Oktober 2023 von 10:30 bis 11:30 Uhr ins Pressezentrum West der Messe München.

    mehr Info
  • Altersbedingter Hörverlust betrifft etwa jeden fünften Erwachsenen, die Hälfte davon im arbeitsfähigen Alter. Dennoch können viele Schwerhörende ihre Selbständigkeit und Lebensqualität zumeist über lange Zeit aufrechterhalten. Eine zentrale Rolle spielen dabei Anpassungsstrategien als Antwort auf nachlassendes Hörvermögen. In einer aktuellen App-basierten Studie untersucht die Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer IIS, welche Strategien Betroffene anwenden, um Hörschwierigkeiten im Alltag zu begegnen, und wie diese sich auf die Lebensqualität auswirken. Für die Studie werden noch Teilnehmende gesucht: Menschen ab 40 Jahren mit beginnenden oder fortgeschrittenen Hörschwierigkeiten. Interessentinnen und Interessenten können sich unter www.scs.fraunhofer.de/hoererleben informieren und anmelden.

    mehr Info