Erfahrungsaustausch-Gruppe (ERFA) »Prozessexzellenz in der Logistik«

Logistikprozesse in kollegialer Beratung optimieren

Erfahrungsaustausch-Gruppe (ERFA) am White Board
© Fraunhofer SCS

Die Erfahrungsaustausch-Gruppe »Prozessexzellenz in der Logistik« richtet sich an Prozessverantwortliche in der Logistik, die an einem regelmäßigen Wissens- und Erfahrungsaustausch interessiert sind. Durch den beständigen, offenen und vertrauensvollen Umgang lernen die Mitglieder im unternehmensübergreifenden Vergleich voneinander und tauschen sich persönlich aus. Im rollierenden System unter den ERFA-Mitgliedern werden Optimierungsvorschläge für die Logistikprozesse des Gastgebers erarbeitet und diskutiert. Die behandelten Themen richten sich nach den Interessen der Mitglieder zur schlanken und effizienten Prozessgestaltung.

Die Gruppe wird von Experten der Fraunhofer SCS in Kooperation mit unserem langjährigem Partner trilogIQa │ change to lean │begleitet und methodisch betreut. Sie profitiert vom regelmäßigen Ergebnistransfer aus der Forschung und formuliert gemeinsam relevante Forschungsfragen. Die Teilnehmer haben sich in unseren Lean Logistics Schulungen kennengelernt und können dadurch in den Diskussionen auf einem einheitlichen Wissensstand aufsetzen.

Erfahrungsaustausch unter Prozessexperten

Das Angebot der ERFA-Gruppe rund um exzellente Prozesse in der Logistik ist aus dem Bedarf der Teilnehmer unserer Lean Logistics Schulungsreihe erwachsen. Der intensive Fachaustausch an realen Logistikprozessen in den Praxistagen unserer Lean Schulungen bedeutet selbst für Prozessexperten einen echten Mehrwert und wird in unserer ERFA-Gruppe fortgeführt. Die Mitglieder tauschen sich intensiv und vertrauensvoll mit Gleichgesinnten aus. Sie können sich gegenseitig kollegial beraten und gewonnene Erkenntnisse auf die eigenen Logistikprozesse übertragen.

Prozesse ganzheitlich im Blick

Schlanke und kundenorientierte logistische Prozesse benötigen entsprechend qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Seit 2014 schulen wir Lean Management in vier Stufen: Von den methodischen Grundlagen über praktische Anwendungen hin zur strukturierten Lösung typischer logistischer Problemstellungen. Im Ergebnis können unsere Teilnehmer Prozesse ganzheitlich im Sinne des Lean Managements auf Basis von Wertströmen, Kennzahlen und motivierten Mitarbeitern betrachten und optimieren. Gezielt die Mitarbeitermotivation im Lager und die damit verbundene Lagerleistung verbessern, können Unternehmen in unserem »MoLa-Entwicklungszirkel«.  

Unsere Referenzen

  • Festool GmbH
  • Schrauben-Jäger AG
  • Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG
  • Paul Hartmann AG

Das könnte Sie auch interessieren

 

Forschungsfeld

Process Analytics für Produktion und Logistik

Neue Zusammenhänge von Ursache und Wirkung aufdecken und damit auch in Zukunft in Produktions- und Logistikprozessen schnell die richtigen Entscheidungen treffen.

Weiterführende Informationen

Aktueller Themenfokus:

  • Lean Logistics
  • Wertstrom- und Verschwendungsanalysen
  • Shopfloormanagement in der Logistik
  • Strukturierte Problemlösung in der Logistik
  • Kennzahlen in der Logistik