Pressemitteilung

JOSEPHS® – mehr Raum und Flexibilität für Gestalter

9.5.2019

Seit 3. Mai präsentiert sich das offene Innovationslabor JOSEPHS® nach seiner Umbauphase in neuem Glanz. Als Innovationsplattform für die Metropolregion hat sich das JOSEPHS® dabei weiterentwickelt und bietet den Besuchern jetzt einen weiteren Veranstaltungsraum und den neuen Test Space.

Immer mittags ab 13 Uhr können die Besucherinnen und Besucher nun den neuen Test Space erkunden. Als neue Plattform für Innovationen bietet der Test Space zeitlich und räumlich flexibel Platz für neue Produkte und Dienstleistungen sowie Raum für die Zusammenarbeit von Besuchern und Unternehmen, um neue Ideen zu entwickeln und auszuprobieren. Statt vormals dreimonatigen Themenwelten gibt im Test Space zukünftig häufiger etwas Neues zu entdecken. Aktuell testen folgende Unternehmen und Projekte im JOSEPHS®:

Das Forschungsprojekt Digitales Dorf der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS geht im JOSEPHS® in die nächste Testphase. Zur besseren Versorgung ländlicher Räume ist in der Projektregion Steinwald-Allianz mittlerweile ein mobiler Dorfladen unterwegs, der über eine Online-Plattform koordiniert wird. Wie funktioniert das Digitale Dorf? Welche Services kann der mobile Dorfladen noch anbieten? Und wie kann die Online-Plattform nutzerfreundlicher werden? Auf diese Fragen können die Besucherinnen und Besucher Antworten finden und neue Lösungen entwickeln.

James Mobility testet den digitalen Butler: James ist eine mobile KI, die dem Menschen beim Reisen, Shoppen oder im Haushalt unter die Arme greift. Als Gepäckträger und Orientierungshilfe ist James der persönliche Assistent an Flughäfen und Bahnhöfen. Die Besucherinnen und Besucher können sich von James Gegenstände tragen lassen und selbst neue Anwendungsbeispiele für ihren eigenen Assistenten entwickeln.

Wie soll Smart Mobility in Nürnberg in Zukunft aussehen? Die Forschungsgruppe Future Engineering der Fraunhofer SCS möchte in Zusammenarbeit mit den Gästen des JOSEPHS® Antworten auf diese Frage finden. Anhand von Mobilitätskonzepten aus internationalen Städten können die Besucherinnen und Besucher Nürnbergs Potenzial für neue Konzepte überdenken und an neuen Lösungen für die Mobilität in der Metropolregion arbeiten.

Der neue Test Space im JOSEPHS® kann räumlich und zeitlich flexibel für die Vorstellung neuer Projekte genutzt werden. Unternehmen können sich jederzeit bewerben. Interessenten bietet die JOSEPHS®-Homepage www.josephs-innovation.de nähere Informationen.

Als weiterer Raum für Veranstaltungen, Konferenzen und Innovationsworkshops ist neben die Denkfabrik nun zusätzlich die Machfabrik eingezogen. Mit der räumlichen Verstärkung bietet das JOSEPHS® zur Wiedereröffnung ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm.

Die Wiedereröffnung startet mit einer besonderen Veranstaltung: Das neue JOSEPHS® nimmt seinen Auftakt am 15. und 16. Mai mit dem Symposium JO//CONN 2019. Das Symposium – ein internationales Austauschformat für Gestalter von lebendigen Experimentierorten – wird in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Innovation und Wertschöpfung der FAU Erlangen-Nürnberg, durchgeführt und richtet sich an Experten und Enthusiasten der Themenbereiche Open Innovation, Co-Creation und Living Labs.


Informationen zum Programm unter www.josephs-innovation.de. Für die JO//CONN 2019 gibt es noch letzte freie Plätze. Kurzentschlossene können sich bis einschließlich 13. Mai unter s.fhg.de/JoConn2019-anmeldung für das Symposium anmelden.

Auszug aus dem weiteren Programm:

Donnerstag, 23.05.2019 | 17:30-19:30 Uhr
SCRUM: Ubongo Flow Game

Anmeldung über Meetup

Montag, 27.05.2019 / 17:30-19 Uhr
Wie ernst nehmen Sie Ihre Website?

Anmeldung erforderlich

Dienstag, 28.05.2019 / 16-19 Uhr
Spinsessions: Zukunft der Weiterbildung

Anmeldung über Dana Arzani

Vollständiges Programm unter: www.JOSEPHS-innovation.de/besucher/veranstaltungen