Pick-by-Local-Light System

Einsatz von Drahtlossensornetzen in der Kommissionierung

Foto zum Projekt Pick-by-Local-Light; Kommissionierer greift in Ersatzteilregal
© Fraunhofer IIS

In der manuellen Kommissionierung der Lagerlogistik ist Pick-by-Light (PbL) ein weit verbreitetes System zur Mitarbeiterunterstützung. Gängige kabelgebundene und drahtlose PbL-Systeme erfüllen nur bedingt die Anforderungen flexibler und aufwandsarmer Kommissionierung. Ziel des von der AiF geförderten Forschungsprojekts »Pick-by-Local-Light (PbLL)« ist die Entwicklung eines neuartigen Kommissioniersystems auf Basis drahtloser Sensornetze. PbLL soll die Vorteile gängiger Systeme nutzen und deren Nachteile – insbesondere hinsichtlich Installationsaufwand und geringer Flexibilität beheben.

Selbstorganisierte Funknetze in der Kommissionierung

Im Forschungsprojekt »Pick-by-Local-Light« wurde ein neuartiges Kommissioniersystem auf Basis drahtloser Sensornetze entwickelt. Die s-net®-Technologie des Fraunhofer IIS für extrem energiesparende, drahtlose, sich selbstorganisierende Sensornetze ermöglicht eine einfache Installation der Fachanzeigenknoten an den Regalen und damit temporäre Lageraufbauten und eine schnelle Umgestaltung von Entnahmefächern und Regalen. Tragen die Kommissionierer einen drahtlosen Sensorknoten mit sich, sind sogar standortspezifische Funktionen des Kommissioniersystems möglich, wie beispielsweise eine Signalgebung, die sich auf den Gang beschränkt, in dem sich der Kommissionierer befindet. PbLL ist vergleichsweise energieeffizient und wartungsarm im Gegensatz zu anderen Lösungen.
 

Verbesserung bisheriger Pick-by-Light-Systeme


Die Umsetzung des Forschungsprojekts ist in drei Phasen unterteilt. In Phase eins wurden bestehende PbL-Systeme und deren Einsatzbereiche bei Projektpartnern analysiert und dokumentiert. Darauf basierend wurden Anforderungen an Kommissioniersysteme abgeleitet und in Lastenhefte überführt. In der zweiten Phase wurden logistische und technische Konzepte für ein PbLL-System entwickelt und subsequent evaluiert. Im September 2015 wurde auf dem RFID tomorrow Kongress die erste Version eines PbLL-Demonstrators vorgestellt, der in der dritten Projektphase unter Laborbedingungen getestet und schrittweise für die Praxis weiterentwickelt wird.

Höhere Energieeffizienz & geringerer Wartungsaufwand

Eine verbesserte Energieeffizienz des PbLL-Systems wird dadurch erreicht, dass die LED-gesteuerte Führung von Kommissionierern nur erfolgt, wenn sich dieser in seiner Kommissionierzone befindet. Der Aufwand des regelmäßigen Batteriewechsels im Vergleich zu bisherigen drahtlosen PbL-Systemen wird erheblich reduziert und ermöglicht so einen wirtschaftlichen Einsatz.

Unsere Projektpartner

  • ACD Elektronik GmbH
  • Bosch Siemens Hausgeräte BSH GmbH
  • CIM GmbH
  • Dr. Schaab + Partner GmbH
  • KBS Industrieelektronik GmbH
  • Kühne + Nagel AG & Co. KG
  • Nanotron Technologies GmbH
  • SAFELOG GmbH
  • Salt Solutions GmbH
  • Seuffer GmbH & Co. KG
  • SSI Schäfer Noell GmbH
  • trilogIQa
  • viastore systems GmbH
  • Vierling Produktions GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

 

Fit für mehr Effizienz in Produktion und Logistik

Ein Einstieg in den digitalen Wandel wird durch klar erkennbare Mehrwerte in der Praxis erleichtert. Dabei richten sich unsere Lösungen auf klare Kosten- und Nutzeneffizienz und integrieren sich in Ihre bereits bestehenden intralogistischen und industriellen Prozesse, bei denen der Mensch auf Technik trifft. Wir sind Ihr Partner für die digitale Transformation.

 

Road to Digital Production

Im interdisziplinären Forschungsprojekt soll die Digitalisierung industrieller Produktionsprozesse vorangetrieben werden: Mithilfe eines intelligenten Werkstückträgers wird ein klassischer Produktionsprozess dezentralisiert und dynamisiert, indem das gesamte prozessuale Umfeld bei einer industriellen Einzelfertigung bis auf die Werkstattebene hinunter digital erfasst wird.

 

Validierung in der Kommissionierung

Ein Produkt muss zur richtigen Zeit, in richtiger Qualität und Menge, zu richtigen Kosten am richtigen Ort sein – das ist das Ziel einer jeden Logistik. Aufgrund der geforderten Flexibilität wird die Kommissionierung dieser Produkte oftmals noch manuell vorgenommen. Eine Quelle für zeit- und kostenaufwendige Fehler. An dieser Stelle setzt das Forschungsprojekt »ValidKomm« an.