Trends in der Urbanen Mobilität

Datenbasierte Trendforschung zur Absicherung von Investitionsentscheidungen

© VAG

Mit ihren drei Töchtern N-ERGIE, VAG und wbg leistet die StWN GmbH tagtäglich in allen wesentlichen Bereichen der Daseinsvorsorge einen wichtigen Beitrag in der Stadt Nürnberg und der Region. Die N‑ERGIE Aktiengesellschaft Nürnberg versorgt große Gebiete Nordbayerns mit Strom, Erdgas, Wasser, Fernwärme und Energie-Dienstleistungen. Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft bedient in Nürnberg und den Nachbarorten ein weit verzweigtes Liniennetz, das insgesamt eine Linienlänge von 687 Kilometern ergibt. 2019 fuhren über 152 Millionen Fahrgäste mit den drei U-Bahn-, fünf Straßenbahn- und 52 Buslinien der VAG.

Im Zuge der Mobilitätswende stehen die VAG und die N-ERGIE aktuell vor der Frage, welche Antriebstechnologie für Busse sich langfristig durchsetzen wird. Sind Elektrobusse tatsächlich der neue Trend? Die Investitionen in neue E-Busse sowie der zugehörigen Infrastruktur sind enorm, die Produktlebenszyklen betragen über ein Jahrzehnt – eine Absicherung der Investitionsentscheidung ist daher dringend erforderlich.

Markttransparenz im Öffentlichen Nahverkehr durch Big Data

Der Wandel hin zur Elektromobilität ist im vollen Gange: neue Batterietypen sind in der Entwicklung, neue Ladekonzepte werden getestet, neue Fahrzeugmodelle kommen auf den Markt. Auch in einem solchen volatilen Umfeld ist es für die Investitionsstrategie der VAG und der N-ERGIE wichtig, den Überblick zu behalten und frühzeitig relevante Entwicklungen zu erkennen. Hier unterstützt die Fraunhofer-Arbeitsgruppe SCS mit datenbasierter Trend- und Szenarioforschung.


Die Forschungsgruppe Future Engineering der Abteilung Innovation and Transformation hat dafür in einem gemeinsamen Projekt mit der VAG und der N-ERGIE hunderttausende von Pressemeldungen rund um die Elektromobilität automatisiert gesammelt und ausgewertet. Dabei standen Testläufe und Rollouts batteriebetriebener Elektrobusse weltweit besonders im Fokus. Durch eine semantische Medienanalyse konnten relevante Informationen wie Bushersteller, Verkehrsbetriebe oder Einsatzorte automatisch erkannt und extrahiert werden. Die Daten und Datenströme wurden so aufbereitet, dass Business Intelligence Tools schnell umfangreiche Analysen des gesammelten Themenwissens liefern können, z. B. eine Visualisierung der regionalen Verteilung von Praxiseinsätzen. Dadurch sind die beiden Gemeinschaftsunternehmen kontinuierlich über die Entwicklung und den Einsatz von Elektrobussen weltweit informiert und können somit ihre strategischen Entscheidungen fundierter treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Kernkompetenz

Strategie und Organisation in der digitalen Transformation

Eine wesentliche Kernkompetenz der digitalen Transformation ist neue Blickwinkel in Unternehmen zu bringen, um so strategisch und organisatorisch die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Lesen Sie hier wie das gelingen kann.

 

Geschäftsfeld

Logistik, Transport und Mobilität

Hier finden Sie unsere Lösungen für Logistik 4.0, vernetzte Transporte und intermodale Mobilität.

Artikel

InnoVisions

Lesen Sie hier den Beitrag »Richtige Riecher – Semantic Web Unterstützung für Trendscouts und Marktforscher« von Prof. Dr. Ralph Blum.