Der Großhandel in Bayern – Marktstruktur und Digitalisierung

Der bayrische Großhandel kann als »hidden champion« bezeichnet werden: in der Öffentlichkeit wenig bekannt, meist mittelständisch und dennoch wirtschaftlich gesehen ein Riese – keine andere Branche hat einen höheren Umsatz als der Großhandel. Als Mittler zwischen Hersteller und Verwender mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Akteuren, sorgt der Großhandel dafür, dass für den einzelnen Verwender schwierig zu beschaffende Waren jederzeit und allerorts verfügbar sind. Daher ist es an der Zeit sich dieser Branche, ihrer Entwicklung und den damit verbundenen Herausforderungen zu widmen.

Die Studie

Fraunhofer SCS untersuchte die Marktstrukturen des Großhandels in Bayern und analysierte, wie sich die Digitalisierung auf die Wertschöpfung im Großhandel auswirkt – und welchen Handlungsbedarf es gibt. Initiiert hat diese Studie der LGAD, in Auftrag gegeben und gefördert wurde sie vom Bayerischen Wirtschaftsministerium.

Details#

Cover Großhandel in Bayern

Titel: Der Großhandel in Bayern – Marktstruktur und Digitalisierung

Autoren: Heiko Wrobel, Alexander Köhler, Estella Cäsa

Auftraggeber: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Erscheinungsjahr: 2016

Seitenzahl: 108 Seiten

Sprache: Deutsch

Preis: kostenlos

Zum kostenlosen Download

Das könnte Sie auch interessieren#

Publikationen

Hier finden Sie alle Studien und White Paper von Fraunhofer SCS.

Forschungsfelder

In unseren Forschungsfeldern verbinden wir wirtschaftswissenschaftliche, technologische und mathematische Methodenkompetenz mit konkretem Anwendungsknowhow.