Stephanie Schmitt-Rüth

Leiterin Gruppe »Human Centered Innovation«

Jede erfolgreiche digitale Innovation stellt den Menschen in den Mittelpunkt – je qualifizierter, motivierter und stärker eingebunden er ist, desto besser. Sein Verhalten gibt darüber Aufschluss.

Mit Künstlicher Intelligenz, Robotern, aber auch neuen Assistenzsystemen wird unsere Welt zunehmend digital – aber auch komplexer…oder einfacher? Durch ihre Forschungen im Forschungsfeld »Mensch-Technik-Interaktion« will Stephanie Schmitt-Rüth verstehen, wie Technologie Menschen beeinflusst und gleichzeitig herausfinden, wie verhaltenspsychologisches und –ökonomisches Wissen eingesetzt werden kann, um Technologien so nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, damit Menschen bestmöglich unterstützt werden können.

Persönliche Forschungsschwerpunkte:

  • Nutzungserleben und -verhalten, Technologieadoption
  • Nutzerintegrierte Entwicklung und Evaluation
  • Einführung digitaler Lösungen
  • Weiterbildung und lebenslanges Lernen
  • Spezielles Domänenwissen: Retail (TBRS), Smart Health, Vulnerable Consumers

seit 2018
verantwortlich für das Forschungsfeld »Mensch-Technik-Interaktion«

seit 2017
Leiterin der Gruppe »Human Centered Innovation« der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS, Verantwortliche für das Forschungsfeld »Mensch-Technik-Interaktion«

2015
Abschluss B.Sc. Psychologie, FernUniversität in Hagen, Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Institut für Psychologie (Nebenberufliche Weiterbildung)

2014 bis 2017
Fachliche Leitung des Forschungsteams »Faktor Mensch in Services und Technologien« der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS

06/2011 bis 07/2011
Visiting Research Fellow bei Prof. Dr. A. Mühlbacher, Harkness Fellow in Health Care Policy and Practice Commonwealth Fund, Duke University/Duke Clinical Research Institute, Durham, USA (NC)

seit 2009
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Projektleiterin der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS, insbesondere in den Themen Smart Product and Service Engineering, Smart Health & HealthCare, Mensch-Technik-Interaktion

2008
Abschluss: Zwischenprüfung Magister Artium (Politik, Psychologie), Philosophischen Fakultät I, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

2007 bis 2008
Siemens Healthcare; Werkstudentin in den Bereichen Siemens Medical Solutions/Global Solutions Consulting Strategische Organisations- und Personalentwicklung, Erlangen

2006
Abschluss: Dipl.-Kffr. Univ., Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Publikationen:

Schmitt-Rüth, S.; Luzsa, R. (2019): »Industrie 4.0« und der »Faktor Mensch«. Ein Industrie 4.0-Selbstcheck für verantwortungsbewusste und vorausschauende Unternehmen aus »Faktor Mensch«-Sicht. White Paper, Hg.: A. Pflaum, R. Fischer. Nürnberg: Fraunhofer SCS. Zum White Paper

Schmitt-Rüth, S.; et al. (2018). Co-creation with vulnerable consumers – an action research case study of designing a pictorial language for logistics. In: ServDes2018. Service Design Proof of Concept, Proceedings of the ServDes. 2018 Conference, 18-20 June, Milano, Italy (No. 150, S. 323-337, Linköping University Electronic Press.

Kriegel, J.; Auinger, K.; Reckwitz, L.; Schmitt-Rüth, S.; Weissenberger, S.; Tuttle-Weidinger, L. (2016). AAL Service Performance Measurement Cube-Key Criteria for AAL New Service Development. Studies in health technology and informatics. In: Stud Health Tech Informat, 223, S. 132-141.

Kürbis, S.; Hofmann, B.; Schmitt-Rüth, S. (2014). Reflecting Rural Supply Regarding Demographic Change in Germany – A Qualitative Analysis of Requirements and Acceptance to Preserve Quality of Live in Rural Areas. In: Full Papers, 24th Annual RESER Conference, September 11–13, 2014, Helsinki, Finland, Section: Services and New Societal Challenges: Innovation for Sustainable Growth and Welfare, S. 769-780.

Luzsa, R.; Schmitt-Rüth, S.; Danzinger, F. (2014). Alterssensible Marktforschung. Ältere Kunden verstehen – Methoden, Ansätze & Lösungen. Stuttgart: Fraunhofer Verlag. Zur Studie

Kriegel, J.; Schmitt-Rüth, S.; Güntert, B.; Mallory, P. (2013). New Service Development in German and Austrian Health Care – Bringing e-Health Services into the Market. In: International Journal of Healthcare Management, 6 (2), S.77-86.

Schmitt-Rüth, S.; Pflaum, A.; Hartmann, E. (2010). Intelligente integrierte Technologien und Dienstleistungen für eine selbständige Lebensführung im Alter (3 Fit4Life – Menschen leben länger selbstbestimmt). In: FitForAge Forschungsverbund der Bayerischen Forschungsstiftung (Hg.): Abschlussbericht FitForAge, S. 36-47.

Schmitt-Rüth, S.; Esslinger, A.; Schöffski, O. (2007). Der Markt für Medizintechnik – Analyse der Entwicklungen im Wandel der Zeit. Schriften zur Gesundheitsökonomie 12. Burgdorf: HERZ.
 

Speaker und Interviews:

Der Mensch im Fokus, Usability Forschung für mehr Elektromobilität (2015)
Interviewbeitrag. Zum Beitrag

Megatrends in Nordwesteuropa (2012)
panel-discussion speaker (demography), Nordwesteuropa Konferenz, 23. November 2012, Hamburg (D).

Wachstumsmarkt 50plus: Erfolgreiche Strategien für nutzenorientierte Dienstleistungen (2012)
Speaker auf der Invest in Bavaria, DNHK: Chancen für E-Business in Bayern - Erfolgsmodelle und Perspektiven, 03. Oktober 2012, Den Haag (NL).

Service Engineering as a Concept to Develop Hybrid Services in Health Care
Kurzvortrag und Poster auf der 15th Annual International Meeting and Exposition of the American Telemedicine Association (ATA), 16.-18. Mai 2010, San Antonio/Texas (USA).
 

Mitgliedschaften und Aktivitäten:

  • Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)
  • Mitglied im Institute of Coaching at McLean Hospital, a Harvard Medical School Affiliat (IOC)
  • Mitglied in der Association for Consumer Research (ACR)
  • Mitglied in der Association for NeuroPsychoEconomics
  • Seit 2015 Review Assignment AOM (Academy of Management)
  • 2015-2016 Cross Mentoring in der Metropolregion Nürnberg
  • 2010 Future e-Health Leaders Summer Camp, Sevilla
  • 2006 Siemens Excellence Award für die Diplom-Abschlussarbeit „Der Markt für Medizintechnik – Analyse der Entwicklungen im Wandel der Zeit“
  • 2000-2005 Stipendium der e-fellows.net GmbH & Co. KG