Netzwerkoptimierung für Entsorger mit WasteOPT

Robuste und kostenoptimale Netzwerkstrukturen für Duale Systeme sichern Wettbewerbsposition

System-Manager entscheiden regelmäßig über die mittelfristige Vergabe von Aufbereitungsleistungen, die Zuordnung von Sammelgebieten oder eine kurzfristige Anpassung des Netzbetriebes an die Marktsituation. Und immer geht es dabei um Kostenoptimierung. Um diese Entscheidungen zu treffen, müssen unterschiedlichste Entwicklungen eines sehr flexiblen Marktes und seiner Teilnehmer abgeschätzt werden. Je sicherer und genauer diese Marktprognosen ausfallen, desto höher fallen die Gewinne aus bzw. desto stärker reduzieren sich die Kosten. Demnach ist ein sensitiver Umgang mit volatilen Marktgegebenheiten ein wesentlicher Baustein für den Erfolg des Unternehmens.  

Fraunhofer SCS schafft mit WasteOPT in dieser komplexen Planungsproblematik den optimalen Überblick, um so die Wettbewerbssituation unserer Kunden signifikant zu verbessern.

Kosten optimieren durch Entscheidungsunterstützung

Als Systembetreiber der Entsorgungswirtschaft sind Sie an einer Netzwerkoptimierung interessiert und deshalb stets darauf bedacht, Ihre Supply Chain an Ihre spezifischen Anforderungen anzupassen. Wir unterstützen Sie in diesem Prozess: Mit Hilfe unserer langjährigen Branchenkompetenz sowie mathematischen korrekten Abbildung der Entsorgungskette liefern wir eine beweisbar kostenoptimale Konstellation aus Transportanbietern, Sortier- bzw. Verwertungsanlagen. Das Entscheidungsunterstützungssystem (Decision-Support-Tool) WasteOPT bietet für diese Modellierung eine maßgeschneiderte Antwort als Grundlage für Ihre konkreten Dienstleister-Entscheidungen und die nachfolgenden Verhandlungen. WasteOPT kann bis ins letzte Detail auf Ihre Fragestellung angepasst werden. So wirkt sich unsere Lösung direkt auf Ihr Jahresergebnis aus.