Markus Weissenbäck

Zum Lösen komplexer Planungsproblemen mittels mathematischen Optimierung braucht es lediglich etwas Grübeln, Stift und Papier, später dann einen Computer. Mit diesen einfachen Mitteln ist es möglich Optimierungslösungen zu entwickeln, durch die Unternehmen oftmals Hunderttausende von Euro einsparen können. Dazu ist es notwendig neue Lösungsansätze der klassischen Optimierung, des Maschine Learnings sowie des neuartigen Quantencomputings möglichst sinnvoll in die Anwendung zu bringen.

Mit diesen Methoden liefern Markus Weissenbäck und sein Team neben Möglichkeiten zur Kosteneinsparungen auch einen wesentlichen Beitrag für die Nachhaltigkeit. Optimierte Planung ist ein Schlüssel für effiziente Ressourcennutzung in industriellen Prozessen. In diesem Feld liegt der Forschungsschwerpunkt von Markus Weissenbäck auf der Verpackungswirtschaft, speziell der Optimierung zur Kreislaufschließung von Kunststoffverpackungen.
 

seit 2021
Forschungsfeldverantwortlicher für das Forschungsfeld »Quantencomputing in der Supply Chain«

seit 2020
Gruppenleiter der Gruppe »Optimization« in der Abteilung »Analytics« der Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer IIS

2015 bis 2020
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gruppe »Data Science & Optimization« der Abteilung »Analytics« der Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer IIS

2011 bis 2017
Studium der Wirtschaftsmathematik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)

Vorträge:

»Quantum computing revolutionizes mathematical optimization? – Opportunities and obstacles. A look through the hype« (2022)
Munich Tech Days, 28. Juni 2022, München.


Interviews:

Rechenziel: Fairverteilung Optimierungssoftware hilft bei Zuteilung knapper COVID-19-Schutzausrüstung
Interviewbeitrag zum Forschungsprojekt »FACE – Fair and fast Allocation of scarce protection equipment«. März 2020. Zum Beitrag

Quantencomputing im Einsatz für die Mathematische Optimierung.
Interviewbeitrag im Online-Magazin.  Zum Beitrag


Forschungsprojekte:

WasteOPT: Gewinnoptimierung durch strategische Netzwerkplanung beim Stoffstrom-Management

FACE: Fair and fast Allocation of scarce protection equipment

BASIC: Resilienz der Bargeldversorgung

QuaST: Quanten-Computing Tools und Services für industrielle Anwendungen ermöglichen

BayQS: Bayerisches Kompetenzzentrum Quanten Security and Data Science


Mitgliedschaften:

Mitglied in der Gesellschaft für Operations Research e.V.