Digitale Geschäftsmodelle - SET -

Umfassendes Herausgeberwerk in 2 Bänden zu den Themen Geschäftsmodellinnovationen, digitale Transformation, digitale Plattformen, Internet der Dinge und Industrie 4.0#

Digitale Geschäftsmodelle und die damit verbundenen Änderungen stellen Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen. Daher geht das zweibändige Herausgeberwerk zentralen Fragen nach: Wie kann die Transformation im Unternehmen hin zu digitalen Geschäftsmodellen erfolgreich gelingen? Wie müssen digitale Geschäftsmodelle in die Unternehmensstrategie eingebettet sein? Was bedeutet eine Transformation hin zu digitalen Geschäftsmodellen für die IT-Systeme und Prozesse im Unternehmen? Welche Chancen und Risiken gibt es bei Digitalisierungsprojekten? Wie sehen praktische Anwendungsszenarien für digitale Geschäftsmodelle aus und wie werden diese umgesetzt?

Diesen Herausforderungen haben sich die Autoren aus Wissenschaft und Praxis des vorliegenden Werkes in der Fachbuchreihe Edition HMD facettenreich gewidmet. Sie liefern mit ihren Beiträgen entsprechende Antworten, gepaart mit Konzepten, Lösungsvorschlägen und Fallbeispielen aus der Praxis. Denn: Eine ganzheitliche Digitalstrategie eröffnet nicht nur Chancen für neue digitale Erlösquellen, sondern verfolgt in erster Linie die digitale Transformation des bisherigen Geschäfts.

Details#

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Titel: Digitale Geschäftsmodelle - SET -

Herausgeber: Stefan Meinhardt, Alexander Pflaum

Verlag: Springer Vieweg

Erscheinungsjahr: 2020

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-658-26338-6

Preis: 59,99 € für das Set

Bestellen Sie das Set hier
 

Band 1

Seitenzahl: 288

Preis: 34,99 €           

Bestellen Sie Band 1 hier
 

Band 2

Seitenzahl: 243

Preis: 34,99 €          

Bestellen Sie Band 2 hier

Das könnte Sie auch interessieren#

Publikationen

Hier finden Sie alle Studien und White Paper von Fraunhofer SCS.

Forschungsfelder

In unseren Forschungsfeldern verbinden wir wirtschaftswissenschaftliche, technologische und mathematische Methodenkompetenz mit konkretem Anwendungsknowhow.