Unterstützen Sie unsere Forschung durch Ihre Teilnahme an der Akzeptanzstudie oder einem Workshop

Informationen zur Teilnahme an der Akzeptanzstudie

Was ist das Ziel der Akzeptanzstudie?

In der Studie soll anhand beispielhafter KI-Anwendungsszenarien in Form von kurzen Videos herausgefunden werden, wovon die Akzeptanz und Nutzung von künstlicher Intelligenz in verschiedenen Bereichen der medizinischen Versorgung abhängt.

Wie läuft die Akzeptanzstudie ab?

Die Beantwortung der Fragestellung erfolgt im Rahmen einer querschnittlichen Fragebogenstudie. Der Fragenbogen kann entweder online oder in Form einer persönlich-mündlichen Befragung beantwortet werden. Die Ausfüllzeit für den Online-Fragebogen beträgt ca. 20 Minuten. Die Akzeptanzstudie findet im Zeitraum von Oktober 2022 bis Januar 2023 statt.

Wer kann teilnehmen?

Um mögliche Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Bewertung und Akzeptanz herauszuarbeiten, stehen Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung und praktizierende Ärztinnen und Ärzte im Zentrum der Studie. Gesetzlich versicherte Personen bzw. Ärztinnen und Ärzte, die teilnehmen möchten, müssen mindestens 18 Jahre alt sein und in Nordbayern wohnen bzw. dort praktizieren. Aktuell werden noch Ärztinnen und Ärzte gesucht, die an der Studie teilnehmen möchten.

Warum sollte ich teilnehmen?

KI bietet große Potenziale für eine verbesserte Gesundheitsversorgung. Das Verständnis der KI-Akzeptanz von Akteuren im Gesundheitswesen ist eine wichtige Bedingung für die nutzerzentrierte Realisierung dieser Potenziale. Mit Ihrer Teilnahme tragen Sie maßgeblich zum Verständnis von KI-Akzeptanz im Gesundheitswesen bei.

Was passiert mit meinen Daten?

Ein verantwortungsvoller und sicherer Umgang mit den erhobenen Daten steht stets im Vordergrund. Alle Daten, die im Rahmen der Akzeptanzstudie erhoben werden, gehen pseudonymisiert in die Auswertung ein. Rückschlüsse auf Ihre Person sind damit ausgeschlossen. Alle Daten werden für die Laufzeit des Projekts und für fünf Jahre danach gespeichert und anschließend gelöscht. Diese Speicherung dient der Nachvollziehbarkeit der Forschungsaktivitäten und ermöglicht es, wissenschaftliche Veröffentlichungen zu tätigen.

Informationen zur Teilnahme am Workshop

Was ist das Ziel des Workshops?

Im Workshop sollen die Ergebnisse aus der Akzeptanzstudie in konkrete Handlungsempfehlungen für den praktischen Einsatz von KI in der Versorgung überführt werden. Ziel ist es, den identifizierten Akzeptanzrisiken und Barrieren bei der Einführung von KI-Technologien durch eine nutzerzentrierte Entwicklung und Gestaltung von KI-Systemen zu begegnen.

Wie läuft der Workshop ab?

Um konkrete Handlungsempfehlungen in einem gemeinsamen Austausch zu erarbeiten, werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Ergebnisse der Akzeptanzstudie zunächst vorgestellt. Gemeinsam werden anschließend in die Praxis umsetzbare Implikationen erarbeitet, welche dann in Handlungsempfehlungen überführt werden.

Der Workshop wird voraussichtlich Ende 2023 in Nürnberg stattfinden. Derzeit ist die Durchführung eines hybriden Formats mit einer Dauer von ca. 4 Stunden geplant.

Wer kann teilnehmen?

Für den Workshop freuen wir uns über eine Teilnahme von ärztlichem Fachpersonal, Vertretenden von Patientinnen und Patienten, der GKV und Politik, Entwickelnden, Expertinnen und Experten aus den Bereichen Ethik und Recht sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Warum sollte ich teilnehmen?

Damit erfolgreiche Forschung nicht nur auf dem Papier und in Form von Publikationen stattfindet, sondern auch einen weitreichenden Einfluss auf die Praxis hat, ist die gemeinsame und nutzerzentrierte Erarbeitung von Implikationen und Handlungsempfehlungen für die Praxis ein zentraler Bestandteil der Studie. Durch Ihre Teilnahme am Workshop tragen Sie hierzu bei und gestalten Forschungsergebnisse aktiv mit.

Was passiert mit meinen Daten?

Ein verantwortungsvoller und sicherer Umgang mit den erhobenen Daten steht stets im Vordergrund. Alle Daten, die im Rahmen des Workshops erhoben werden, gehen pseudonymisiert in die Auswertung ein. Rückschlüsse auf Ihre Person sind damit ausgeschlossen. Alle Daten werden für die Laufzeit des Projekts und für fünf Jahre danach gespeichert und anschließend gelöscht. Diese Speicherung dient der Nachvollziehbarkeit der Forschungsaktivitäten und ermöglicht es, wissenschaftliche Veröffentlichungen zu tätigen.

Ich möchte am Workshop teilnehmen

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um sich unverbindlich für eine Teilnahme am Workshop anzumelden. Sobald der genaue Workshop-Termin feststeht, melden wir uns bei Ihnen!

Bitte informieren Sie mich!

Bitte geben Sie mindestens Ihre E-Mail-Adresse ein, um weitere Informationen zum Workshop zu erhalten.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstleistungen in der Telemedizin

Die Studie ist Teil des Forschungsprojektes »FitForAge«. Sie identifiziert und beschreibt bereits etablierte bzw. sich gerade in der Entwicklungsphase befindliche Produkte und Dienstleistungen zur Verbesserung der Patienten-Arzt-Kommunikation und der Patienten-Arzt-Beziehung im ambulanten Sektor.

 

»Digi-Ort«

Digitale Plattform für medizinisch-pflegerische Versorgung im ländlichen Raum
Mit dem Fortschreiten des demografischen Wandels steigt die Zahl der Menschen mit Pflege- und Betreuungsbedarf kontinuierlich. Aus diesem Grund müssen Gesundheitsversorgung, Wissenschaft und Wirtschaft zusammenarbeiten und die digitale Gesundheit vorantreiben, um die Versorgung langfristig sicherzustellen.

 

Chirurgen am Joystick

Die Durchführung komplexer Operationen an knöchernem Gewebe unter Vermeidung von Verletzungen von Risikostrukturen wie Nerven oder Gefäße gehört zu den wichtigsten Tätigkeiten von Chirurgen. Ein neuartiges Trainingssystem soll dabei helfen praktische Fortbildung und Erfahrung zu erlangen.