Smartes Behältermanagement

Foto zum Smarten Behältermanagement; blauer intelligenter Kleinladungsträger
© Fraunhofer IIS/Kurt Fuchs

Behälter sind wichtiger Bestandteil produktionslogistischer Prozesse: Sie dienen dem Schutz, Transport und Lagern von Rohstoffen, Halb- und Fertigerzeugnissen. Anwender stehen jedoch vor der Herausforderung, die Balance zwischen notwendiger Versorgungssicherheit und optimalem Behälterbestand zu finden, da mangelnde Transparenz über Menge, Bestand und Zustand der Behälter für hohe Kosten durch Betriebsstörungen und eigentlich überflüssige Sicherheitsbestände an Behältern sorgt. Smartes Behältermanagement – also die Steuerung, Überwachung und Optimierung von Behälterkreisläufen – hilft, reibungslose Materialflüsse in der Supply Chain sicherzustellen. Deshalb entwickeln das Fraunhofer IIS und seine Arbeitsgruppe SCS eine flexible und infrastrukturarme Lösung zur Erkennung, Überwachung und Lokalisierung von Behältern und deren Inhalte. Dazu werden Mehrwegbehälter, z. B. Kleinladungsträger, durch den Einsatz geeigneter IoT-Basistechnologien in die digitale Welt überführt, sodass ein System aus intelligenten und vernetzten Behältern mit neuen Funktionen und Leistungen entsteht. Die mit einer drahtlosen Sensortechnologie ausgestatteten Behälter bilden hierbei ein cyberphysisches System. Daten zu Umgebungsparametern, Füllstand, Position, Liegezeit oder Warenein- und -ausgang werden automatisch aufgezeichnet. Fehleranfällige Erfassungs- und Kontrolltätigkeiten, die Auswertungen des aktuellen Bestands oder Nachfolgeprozesse können besser überwacht, genauer geplant und gezielter gesteuert werden.

Die Anwendung kurz erklärt

Sehen Sie hier, wie die Anwendung bei der Planung, Steuerung und Kontrolle der Behälterkreisläufe helfen kann:

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Das könnte Sie auch interessieren

 

Service-Plattform für produktionsnahe logistische Dienstleistungen

Der Mangel an Informationen über die tatsächliche Höhe der Leer- und Vollgutbestände in Behälterkreisläufen führt zu höheren Kosten und Lieferzeiten. Das Forschungsprojekt »DProdLog« setzt hier an und sorgt durch eine digitale Service-Plattform für eine Steigerung von Qualität und Umsatz.

 

Sicherheit in der Luftfracht

Der Luftfrachtverkehr nimmt im globalen Handel einen hohen Stellenwert ein. Größtenteils werden dazu Passagierflugzeuge genutzt, daher spielt die Sicherheit in diesem Zusammenhang eine besonders große Rolle. Das Konzept der sicheren Lieferkette birgt allerdings Herausforderungen was die Prozesse und Technologien betrifft.

 

Netzwerk für intelligente, modulare Sonderladungsträger

Ladungsträger sind die zentralen Logistikobjekte für den Transport – jedoch sind sie aufgrund von kurzen Nutzungszyklen und individueller Anpassung bei Produzenten wie auch Anwendern mit hohen Kosten verbunden. Daher ist es an der Zeit nach neuen Gestaltungsmöglichkeiten in Verbindung mit den Chancen des Internet of Things zu suchen.

Industrie 4.0 in der Anwendung

Hier finden Sie weitere Anwendungsfelder des Projekts: